Die Schlagzeilen um den Kurznachrichtendienst WhatsApp reißen in den letzten Tag nicht ab. Erst vergangenen Mittwoch kaufte das größte Soziale Netzwerk der Welt (aktuell über 1,2 Milliarden Nutzer)