Wie man das Design eines Blogs dem Thema anpasst

Im englischen beschreibt das Wort „theme“ nicht nur das deutsche „Thema“, sondern auch ein einheitliches Design. Im Deutschen möchte man nun das Thema mit dem Design in Einklang bringen, um dem Leser den Inhalt einfacher zu vermitteln. Durch die unterschiedlichen Webanwendungen wie WordPress, Joomla und Wix ist es heute einfach, Inhalte einer Website künstlerisch darzustellen und einen einzigartigen Webauftritt zu erstellen. Es ist sogar möglich, von Firmen wie roartheme und themeforest komplette Designs zu erwerben.

Diese Designs sollten sich im Einklang und Verbindung mit dem Thema der Website befinden. Bei der Erstellung eines Blogs oder einer Website sollte also einiges bedacht werden, um die Attraktivität der Site so hoch wie nur möglich zu gestalten. Im Folgenden soll beispielhaft auf ein paar führende deutsche Blogs eingegangen werden, um die Verbindung von Thema und Design zu diskutieren.

Planet Backpack

Quelle 1: https://www.planetbackpack.de/

Der wohl populärste deutschsprachige Reiseblog nennt sich Planet Backpack. Hier berichtet Conni regelmäßig ihren über 100.000 monatlichen Lesern von ihren Reisen und gibt nicht nur Tipps und Kniffe fürs Reisen, sondern auch für ein gesünderes und ortsunabhängiges Leben. Das Design ist sowohl sehr hell als auch freundlich gehalten und vermittelt direkt eine positive Stimmung. Die hellen aber nicht zu grellen Farben, das einfache Design mit den wichtigsten Reitern direkt horizontal über einem großen Bild platziert, und die farbliche Hervorhebung der „Home-“ und „Suchfunktion“ vermitteln direkt eine Seriosität. Zudem passen die großen fröhlichen Bilder mit schönen Natur Hintergründen sehr gut zum Thema Urlaub.

bwin News Blog

 

Quelle 2: https://sports.bwin.com/de/news/

Einer der meistbesuchten Sportblogs in Deutschland ist der bwin news Blog. Hier ist, weiß auf schwarz, das aktuelle Geschehen in der Sportwelt dargestellt. Die Navigation ist sehr einfach da mittels der gelben Pfeile die wichtigsten Themen mit einem großen Bild und einer kurzen weißen schlichten Überschrift durchgeklickt werden können. Das schlichte Design und die kurzen informativen Texte können durchaus überzeugen und sind wohl der Hauptgrund für die vielen Klicks auf der Seite.

FAZ Finanzblog

Quelle 3: http://blogs.faz.net/fazit/

Auf „Fazit – das Wirtschaftsblog“ von der Frankfurter Allgemeinen Zeitung werden regelmäßig von verschiedenen Autoren die aktuellen Ereignisse in der Wirtschaftswelt zusammengefasst und analysiert. Der Blog ist, im Gegensatz zu den vorher Vorgestellten, sehr schlicht gestaltet. Der Inhalt wird klassisch schwarz auf weiß dargestellt und lediglich einige rote Akzente weisen auf die wichtigsten Schlagwörter hin. Mit der schlichten Gestaltung will die Zeitung Seriosität vermitteln. Hier geht es nur um die reinen News und jegliche Überladung des Designs würde von diesen ablenken.

Geschmacksmomente.com

Quelle 4: https://www.geschmacksmomente.com/

Der Blog Geschmacksmomente wird schon seit einiger Zeit als der beste deutschsprachige Foodblog gehandelt und hat als Blog über das Kochen schon einige Preise erhalten. Hier bloggt Carin in sehr persönlichem Stil über verschiedene ausgefallene Kochideen. Das Design ist zwar auch schlicht, wirkt aber dennoch sehr bunt und belebt. Auf den ersten Blick sind nur Bilder der verschiedenen Gerichte zu sehen, berührt man allerdings mit dem Mauszeiger ein Bild wird eine kurze Beschreibung des „Hinter dem Bild liegenden Artikels“ sichtbar. Dieses kleine Gimmick macht die Bedienung der Website sehr intuitiv und ist ein schönes Beispiel dafür, wie kleine Kniffe im Design, einen Blog deutlich attraktiver machen können.

Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Spider-Man: Homecoming kommt in den USA als Arcade-Spiel heraus

Look Out! Here comes the Spider-Man 🕷️ I've got 4 more photos from the set to post so check tomorrow 😘 Photo by: @nicolayardy #SpiderMan #SpiderManCosplay #Marvel Ein Beitrag geteilt...

Schließen