Studienmöglichkeiten für angehende Spieleprogrammierer

computer-1209641_1280

Für angehende Spieleprogrammierer gibt es heutzutage tolle und vielfältige Möglichkeiten. So kann man neben verschiedenen Einrichtungen, sowohl Teilzeit als auch Vollzeit die Fähigkeiten erlernen. Dabei kann man beispielsweise die viersemestrige Ausbildung zum Game Programmierer absolvieren. Dabei lernt man sämtliche Fähigkeiten, die man für den Beruf des Programmierers benötigt. Vom Algorithmus bis hin zur Programmierung wird alles vermittelt, was man für den Beruf benötigt. Sofern man neben dem Willen, auch das Talent und den Fleiß besitzt, wird man garantiert einen tollen Einstieg in die Welt der Programmierung bekommen.

Wege zum Game Designer und Entwickler

So kann man beispielsweise an der Games Academy ein Studium zum Game Programmierer absolvieren. Die Länge der Ausbildung bezieht sich auf vier Semester. So werden die nötigen Kenntnisse in vielen Bereichen vermittelt, so zum Beispiel in der Informatik, der Visualisierung sowie in einem ganz wichtigen Bereich – der Spielekonsolen Entwicklung. Neben der fachbezogenen Kompetenz, gibt es auch die Möglichkeit, sich zu spezialisieren. So kann man beispielsweise eine Spezialisierung in Grafikprogrammierung oder auch in Toolprogrammierung absolvieren.

Inhalte des Studiums
Neben den genannten Kenntnissen werden auch Kenntnisse in den Bereichen C/C, Game Engines sowie Datenstruktur sowie Algorithmen vermittelt. Auch der Umgang mit Middleware ist Bestandteil des Studiums. Weiterhin enthalten sind die Grundlagen der Computergrafik enthalten, genauso wie die Grundlagen von Softwaredesign und dessen Behandlung. Ebenso werden auch die Grundlagen der Systemprogrammierung und der Konsolenprogrammierung behandelt. So gilt es innerhalb von den zwei Jahren des Studiums jede Menge und eine Vielzahl von Themen, die man erlernen muss.

Ausstattung der Unis und Projektarbeit

programming-593312_1280So stehen tolle Developer Kits zur Verfügung und es gibt vielfältige Partner im Bereich der Technologie, die einem jederzeit zur Verfügung stehen. Weiterhin kann man Plattformen im Mobile Gaming sowohl für den PC als auch für die Konsole nutzen. Nicht zuletzt erhält jeder Studierende seinen ganz eigenen Arbeitsplatz mit eigenem PC, der einem an sieben Tagen und rund um die Uhr zur Verfügung steht. Neben dem Bereich Game Programmierung kann man auch weitere interessante und spannende Weiterbildungsprogramme anpeilen. So gibt es auch den Bereich des Game-Designs, den Bereich Digital Art, sowie den Bereich der Game Produktion. Alle diese Bereiche bieten eine tolle Möglichkeit, sich weiterzubilden und weitere Fähigkeiten anzueignen.

Spielen als Mittel der Entspannung

Natürlich bedeutet die Wahl eines solchen Studiengangs nicht automatisch, dass Der- oder Diejenige auch selbst ein begeisterter Gamer ist. In der Vielzahl der Fälle führt aber schon die Leidenschaft zu Games selbst den Studenten zum Fach der Wahl. Am Abend nach den Vorlesungen werden bevorzugt natürlich die bekannten Rollenspiele gezockt, aber insbesondere Studenten orientieren sich oft auch an simpleren Spielen, die dafür eine berechenbare Komponente besitzen wie zum Beispiel Casino Games. Bei Online Casinos wie dem Royal Vegas Online Casino werden Spiele mit Karten und Automaten angeboten, die oftmals eine gute Verbindung zwischen der verwendeten Technologie und dem Spielerlebnis bieten. So wird Gaming greifbar nahe und die zukünftigen Spielentwickler und Hardware-Ingenieure holen sich neue Anregungen für ihre eigenen Projekte, während sie sich von den Strapazen des Studienalltags erholen.

Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Spider-Man: Homecoming kommt in den USA als Arcade-Spiel heraus

Look Out! Here comes the Spider-Man 🕷️ I've got 4 more photos from the set to post so check tomorrow 😘 Photo by: @nicolayardy #SpiderMan #SpiderManCosplay #Marvel Ein Beitrag geteilt...

Schließen