Ein- und Auszahlungsmethoden der Wettportale im Überblick

Immer mehr Wettportale kommen in Umlauf und auch die Einzahlungsmethoden werden immer verrückter. Während E-Wallets, Banküberweisungen, Kreditkarten oder die Einzahlung mittels eines Tan-Generators inzwischen bei jedem Buchmacher vorhanden sind, bieten einzelne Anbieter schon das Bezahlen mit der Kryptowährung Bitcoin an. Auch Skins, also Charakter- oder Waffenveränderungen können inzwischen als Einzahlungsmethode ausgewählt werden. Von beiden letztgenannten sehen jedoch sehr viele Tipper ab, da sie kaum Sicherheiten bieten und somit auch nur bei wenigen Buchmachern und online Casinos angeboten werden.

Wir widmen uns den gängigen Ein- und Auszahlungsmethoden, die Sicherheit mit sich bringen und das Guthaben binnen weniger Sekunden auf das Konto zaubern. Eines der sogenannten E-Wallets wird jedem eBay-Fan bekannt sein. PayPal wird auch in den Sportwetten-Kreisen immer beliebter und gelangt so auch häufiger in das Ein- und Auszahlungsportfolio der Anbieter (Quelle: wettanbietererfahrungen.com).

Sofortüberweisung.com und Giropay – Mittels des Tan-Verfahrens eine Einzahlung aufgeben

Die zwei am häufig benutzen Anbieter, die mit dem Tan-Verfahren arbeiten, sind Sofortüberweisung.com und Giropay. Wählt man eine solche Methode aus, um eine Einzahlung zu generieren, wird die Bankkarte in das Tan-Gerät geschoben und mittels eines Strichcodes wird ein Code erzeugt, der nur vom Nutzer dieses Gerätes genutzt werden kann. Die Einzahlung über ein solches Gerät, bietet neben der Sicherheit auch schnell Gewissheit auf dem Bankkonto, da die Einzahlung bereits nach wenigen Sekunden auf dem Konto belastet wird. Andererseits bringt sie eine der flottesten Einzahlungsmethoden mit sich und das Guthaben steht bereits nach wenigen Sekunden beim Wettanbieter bereit.

Eine Auszahlung nach einem hohen Gewinn erfolgt dann auf das benutzte Bankkonto. Hierzu muss der erfolgreiche Tipper nur die Bankdaten, die sich auf seiner Karte befinden angeben und binnen drei bis fünf Werktagen trudelt das ausgezahlte Guthaben auf dem Bankkonto ein.

E-Wallets – Ein Muss für Quotenjäger

Ein E-Wallet ist im Grunde genommen nichts anderes, als eine online Geldbörse. PayPal wird sicherlich vielen Lesern ein Begriff sein. Auch die beiden bekannten Anbieter Skrill und Neteller sind im Bereich der Sportwetten oft vertreten und bieten die schnellste Ein- und Auszahlungsmöglichkeit für Tipper. Mit einer Lastschrift oder Banküberweisung kann das Guthaben auf einem E-Wallet aufgeladen werden. Anschließend können Tipper einen Teil des eingezahlten Guthabens an einen Buchmacher überweisen und erhalten wenige Sekunden darauf die Gutschrift auf ihrem Wett-Konto.

Auch Auszahlungen können auf die online Geldbörsen erfolgen und bringen einen entscheidenden Vorteil mit sich. So erhalten Tipper eine Auszahlung um einiges schneller, als beispielsweise eine Überweisung auf ihr Bankkonto. Dies bringt einen Vorteil für Quotenjäger mit sich, da die Ein- und Auszahlungen um einiges schneller abgewickelt sind und somit immer ausreichend Guthaben verfügbar ist, um dieses auf ein Wettportal seiner Wahl zu transferieren. Durch dieses Vorgehen können erfahrene Tipper immer die besten Quoten tippen und erhalten dadurch einen höheren Gewinn, als beispielsweise ein Tipper, der nur auf einem Wettportal tätig ist, auf dem die Wettquoten nur im Mittelmaß liegen.

Banküberweisung und Paysafecard

Eine Banküberweisung ist die wahrscheinlich sicherste Variante. Das Problem daran? Bis das Geld beim Buchmacher verarbeitet wurde und auf das Konto gutgeschrieben wurde, können mehrere Tage vergehen und der Tipper muss in der Zwischenzeit auf das Wetten verzichten.

Neben den genannten Varianten bietet auch die Paysafecard bei vielen Anbietern eine Einzahlung. Wer ohne Angabe von Bankdaten eine Einzahlung tätigen möchte, kann dies mittels des Codes auf dieser Guthabenkarte tun. Zu erwerben gibt es die Karte nicht nur online, sondern auch an Tankstellen und mittlerweile in vielen Supermärkten. Eine Auszahlung kann jedoch nicht auf die Paysafecard erfolgen, da man sie nur für Einzahlungen verwenden kann. Den Ausdruck auf dem sich der Guthabencode befindet, kann nach der erfolgreichen Transaktion weggeschmissen werden, da man keine weitere Verwendung für ihn hat.

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Spider-Man: Homecoming kommt in den USA als Arcade-Spiel heraus

Look Out! Here comes the Spider-Man 🕷️ I've got 4 more photos from the set to post so check tomorrow 😘 Photo by: @nicolayardy #SpiderMan #SpiderManCosplay #Marvel Ein Beitrag geteilt...

Schließen