Grüße aus China: Huawei Honor 6+ im Test

Honor 6+ (2)

Der Smartphone-Markt ist hart umkämpft. Apple, Google, Samsung, HTC und viele andere Hersteller liefern sich mit ihren Smartphones eine Preis- und Leistungsschlacht. Doch zwischen all den „Big Playern“ hat sich Huawei dazugesellt. Der chinesische Smartphone-Produzent bietet mit seinen Geräten starke Hardware zu einem guten Preis. Eines der Geräte haben wir heute im Test.

Ein Test von Christian

Ich unterzog dem Honor 6 Plus einen Dauertest. Für zwei Wochen tauschte ich mein Sony Xperia Z3 gegen das Honor 6 Plus, um herauszufinden wie sich das Smartphone bei einem Hardcore-User verhält.

Der erste Eindruck

Passt noch gerade so in die Hand.

Passt noch gerade so in die Hand.

Das Smartphone kommt in einer einfachen Box in Türkis. Enthalten neben dem Smartphone sind noch Ladegerät und ein SIM-Kartentool. Das Smartphone erinnert vom Design her etwas an HTC und Apple, fühlt sich vom Gewicht her aber schwerer an als die Flagschiff-Modelle der gängigen Marken aus Korea, Japan und Cupertino. Am auffälligsten sind die beiden SIM-Kartenschächte und die Doppelkamera auf der Rückseite.

Der Akku muss nicht eingelegt werden. Dieser ist bereits integriert und ist damit auch leider nicht auswechselbar. Bei den SIM-Kartenschächten ist auch besonders zu erwähnen das in im ersten Schacht eine Nano-SIM oder(!) eine Micro-SD-Karte betrieben werden kann und im zweiten Schacht nur eine Micro-SIM-Karte. Dies erwies sich bei meiner ersten Inbetriebnahme als relativ unpraktisch, da ich meine Nano-SIM nutze wollte, aber auch den Speicherplatz mit einer Micro-SD-Karte erweitern. Also musste ich mir aus Pappe erst einen Adapter basteln um meine Nano-Sim im Micro-SIM-Schacht betreiben zu können.

Nach dem ersten Start kam die obligatorische Einrichtung eines Android-Systems und die Synchronisation mit meinem Google-Account. Das User-Interface von Huawei ist sehr simpel gehalten und kann von jedem intuitiv verstanden werden, leider fällt auch auf das noch eine ältere Version von Android verwendet wird.

Qualität und Verarbeitung

Die Slots bieten Platz für SIM- und Speicherkarte.

Die Slots bieten Platz für SIM- und Speicherkarte.

Das Honor 6 Plus macht einen äußerst wertigen Eindruck. Der Rahmen besteht aus Aluminium, Vorder- und Rückseite sind aus Glas gefertigt. Nichts ist irgendwie wackelig oder scharfkantig. Die Schächte für SIM- und Speicherkarten lassen sich sehr passgenau schließen und lassen keine großen Spaltmaße übrig. Die Hardware-Tasten am rechten Rand für die Lautstärke und der Power-Knopf sind ebenfalls aus Aluminium gefertigt und haben einen sehr angenehmen Druckpunkt. Besonders ist zu erwähnen wie gut die Status-LED auf der Vorderseite versteckt ist. Negativ auffällig sind der USB-Anschluss an der Unterseite und der Lautsprecher.

Honor 6+ (5)Der USB-Anschluss lässt sich leider nicht mit einer Klappe verschließen wie es beim Xperia Z3 oder bei den neueren Galaxy-Modellen möglich ist und ist somit ein Magnet für Dreck und Staub. Unten links in der Ecke ist der Lautsprecher zu finden, welcher sich hinter einer präformierten Fläche befindet. So kann der Lautsprecher schnell von Dreck verstopft werden und die ungünstige Lage dämmt die Lautstärke stark, wenn das Gerät auf einer ebenen Fläche (z.B. einem Tisch) liegt. Meiner Meinung nach ist das nicht so gut gelöst, da ich so schon das ein oder andere Mal meinen Klingelton überhört habe.

Display und Kamera

Der Einfallswinkel ist super.

Der Einfallswinkel ist super.

Das Display bietet eine Full-HD-Auflösung an. Dies ist auch der aktuelle Standard für die Oberklasse-Smartphones (ausgenommen dem aktuellen iPhone 6). Die Farben wirken sehr intensiv und die Pixeldichte ist absolut zufriedenstellend. Das einzige Manko hier ist das stark spiegelnde Display, welches bei starker Sonneneinstrahlung nur sehr schlecht bis gar nicht ablesbar ist. Das man dies besser lösen könnte, haben die Konkurrenten ja schon bereits gezeigt. Besonders lobenswert ist aber die 8-Megapixel-Starke Frontkamera. Diese schießt besonders hochauflösende Selfies! Die beiden Kameras auf der Rückseite bieten aber auch sehr gute Ergebnisse. Das Smartphone liegt in dem Bereich eindeutig bei den anderen Oberklasse-Smartphones und überzeugt vor allem mit den kräftigen Farben und der Tiefenschärfe, welche mit bis zu 13MP aufgenommen werden können.

Fazit

Lautsprecher auf der Rückseite - eher unpraktisch.

Lautsprecher auf der Rückseite – eher unpraktisch.

Für mich ist das Honor 6 Plus auf jeden Fall eine Kaufempfehlung. Man wird sich schwer tun ein besseres Smartphone in der Preisklasse von bis zu 400€ zu finden. Das Handy läuft noch momentan mit der Kitkat-Version von Android, welches ja bekanntlich nicht die neuste ist, aber trotzdem laufen alle aktuellen Apps drauf. Die Leistung reicht auch aus um aktuelle Spiele mit 3D-Grafik zu spielen. Das Display ist hochauflösend und die Kamera smartphonetechnisch auf hohem Niveau. Selbst als Hardcore-User kommt man mit dem Akku auch gut über dem Tag und bezüglich der Konnektivität sind alle Schnittstellen auf dem modernsten Standard. Ärgerlich sind nur das stark spiegelnde Display, die Fehlplatzierung des Lautsprechers, sowie die veraltete Android-Version. Es gibt noch einige Punkte die mich persönlich sehr stören, aber anderen Leuten niemals auffallen wird. Zum Beispiel hätte man einen stärkeren Akku einbauen können oder man könnte versuchen softwareseitig einen Energiesparmodus zu programmieren, wie es z.B. bei Sony der Fall ist. Gestört hat mich auch der schlechte LTE-Empfang. Als Vodafone-Kunde kann ich LTE leider nur im 800MHz Netz empfangen. Das Honor unterstützt leider nicht alle LTE-Bänder. Aber einen Telekom-Kunden in einer Großstadt würde das sicherlich nicht so sehr stören. Trotzdem ist das Smartphone wie oben schon erwähnt, eine volle Kaufempfehlung!

Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Alle Visa für Parookaville vergeben!

Das war's. Schluss. Aus. Ende. Alle Visa für das Parookaville-Festival in Weeze an diesem Wochenende sind vergriffen. Heute morgen wurden laut dem Veranstalter (NEXT Events) die letzten der insgesamt 25.000...

Schließen