Gründe für die Private Cloud

office-925806_1920

Viele kennen die Cloud als Speicherplatzerweiterung oder als Synchronisationstool z.B. von Computer und Smartphone. Ein anderer Anwendungsbereich, welcher immer attraktiver wird, ist die eigene private Cloud für die Heimanwendung. Die Vor- und Nachteile sowie weitere Informationen rund um die eigene Cloud findet Ihr in diesem Beitrag!

Gründe für die Private Cloud

Doch wozu sollte man sich eine eigene Cloud zulegen? Dafür gibt es viele Gründe. Man kann seine Daten einfach auf die eigene private Cloud laden, indem man diese am Computer im Normalfall als Netzwerk-Festplatte einrichten kann. Anschließend kann mit jedem Gerät von Zuhause darauf zugegriffen werden. Die Anlage im Wohnzimmer kann dann einfach die Musik von der Cloud abspielen, ohne eine CD oder ein anderes Medium einlegen/anschließen zu müssen. Außerdem kann man zum Beispiel am stationären Computer seine Arbeit pausieren und anschließend am Notebook (beispielsweise im Garten) fortsetzen.

Die Daten in eigenen Händen

Große Freude: Alle Daten an einem Ort!
Große Freude: Alle Daten an einem Ort!

Ein entscheidender Vorteil dabei: man muss nicht, wie es bei Cloud-Anbietern der Fall ist, seine Daten in fremde Hände legen oder monatliche Kosten zahlen, sondern ist ganz allein für seine Daten verantwortlich. Außerdem umgeht man lästige Uploadzeiten und kann sogar mal eben einen USB-Stick an die private Cloud anschließen und so entweder den Speicher erweitern oder kurz Daten übertragen. Ein großer Vorteil liegt aber auch ganz woanders: Die Lautstärke. Festplatten sind leider relativ laut und stören den einen oder anderen beim Arbeiten oder in leisen Filmsequenzen, wenn der Computer in der Nähe ist und SSDs mit hohen Speicherkapazitäten sind noch relativ teuer. Die Cloud kann man glücklicherweise überall platzieren wo man möchte wie z.B. im Keller wo die Lautstärke der Festplatten keinem stört. Einzige Grundvorraussetzung: es wird eine LAN (in manchen Fällen auch W-LAN) benötigt.

Die Einrichtung einer privaten Cloud ist mittlerweile sehr leicht. Meist reicht schon das alleinige Anschließen an das Heimnetzwerk via Netzwerkkabel aus um den Netzwerkspeicher zu aktivieren. Im Zweifelsfall kann man die beigelegte Software zur Einrichtung benutzen.

Auch von außerhalb Nutzbar

Wer auch unterwegs von der eigenen Cloud profitieren möchte, findet in den Einstellungen seines Cloud-Speichers diverse Konfigurationsmöglichkeiten. In der Regel sind nur wenige Klicks und ein paar Freigaben in dem Router nötig um die Cloud auch von außerhalb zugänglich zu machen.

Fazit

NAS-Server DS215+ von Synology
NAS-Server DS215+ von Synology

Abschließend steht also die Frage im Raum, für wen eine Private Cloud in den eigenen vier Wänden geeignet ist. Da eine private Cloud für viele Anwendungsgebiete verwendbar ist, kann man zusammenfassend sagen, dass man dann eine private Cloud verwenden sollte, wenn man mehr als ein netzwerkfähiges Gerät Zuhause verwendet. Dank der Cloud können dann einfach und unkompliziert diverse Daten ausgetauscht werden. Die Synchronisation von Filmen/Musik zwischen Heimkinoanlage und PC, die Sicherung von Backups, Fotos, einer leiseren Anwendungsumgebung und wenn das alles nicht in fremden Händen passieren soll sind nur wenige Einsatzgebiete der Cloud.

Zum Einstieg in die „Welt“ der Cloud- und NAS-Speicher empfiehlt sich eine DiskStation von Synology. Diese sind besonders einfach in der Handhabung und günstig in der Anschaffung. So ist die vor einigen Wochen getestete DiskStation DS215J von Synology bereits für etwa 170 Euro zu haben.

  • Nas & Netzwerk

    Toller Artikel, bitte mehr davon.

    Ich hab mich ähnlich mit dem Thema beschäftigt und habe mich für eine EX2100 von Western Digital entschieden, die kann man immer wieder als Schnäppchen finden (siehe etwa hier http://bit.ly/1fcLqRG) . Tolles Teil und vor allem die Cloud-Funktion ist ziemlich easy. Adios, Dropbox und Co.

    • Danke für dein Feedback!
      Ein weiterer Artikel zum Thema Cloud folgt demnächst 🙂

      Liebe Grüße

Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Spider-Man: Homecoming kommt in den USA als Arcade-Spiel heraus

Look Out! Here comes the Spider-Man 🕷️ I've got 4 more photos from the set to post so check tomorrow 😘 Photo by: @nicolayardy #SpiderMan #SpiderManCosplay #Marvel Ein Beitrag geteilt...

Schließen