Vodafone bucht automatisch neues Datenvolumen

smartphone-569076_1280

Das die Mobilfunkanbieter mit mobilen Datenvolumen nicht gerade wie mit Konfetti herumschmeißen ist kein Geheimnis. Doch das Vodafone jetzt hingeht und seinen Kunden automatisch neues Datenvolumen hinzubucht ist dann wirklich zu viel des guten. Wie ihr euch dagegen wehren könnt erfahrt ihr in diesem Post!

Seit einigen Tagen schreiben immer mehr Kunden von Vodafone im Internet darüber, dass ihnen automatisch neues Datenvolumen hinzugebucht wird. Teilweise sogar ohne Vorwarnung. Ein nette Serviceleistung ist dies ganz sicher nicht, denn die in 250 Megabyte gestaffelten „Upgrades“ kostet jeweils 3 Euro.

So deaktiviert ihr den „Service“

Die SMS von Vodafone

Die SMS von Vodafone

Bis zu drei mal nach dem aufbrauchen eures Tariflichen Datenvolumens bucht Vodafone euch standardmäßig 250 Megabyte zum Preis von 3 Euro dazu. Diese Option scheint aktuell, zumindest bei allen RED-Tarifen, voreingestellt zu sein. Deaktivieren könnt ihr es entweder vor erreichen von 90% Datenverbrauch über die Hotline 1212 oder später dann per SMS.

Bei erreichen von 90% eures Datenvolumens sendet euch Vodafone automatisch eine SMS mit der Info, dass nach Verbrauch neues Volumen kostenpflichtig nachgebucht wird. Antwortet auf diese SMS einfach mit „Langsam“ (gutes Marketing btw.) und ihr seid diesen „Service“ wieder los!

Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Alle Daten an einem Ort dank eines NAS

Wer kennt das nicht? Die Festplatte ist mal wieder voll. Oder benötigte Daten sind auf einem anderen Gerät gespeichert. Abhilfe schaffen hier Netzwerkspeicher, sogenannte NAS-Server (Network Attached Storage). Der Sinn:...

Schließen