Parookaville: Das neue Tomorrowland?

tomorrowland teaser

Tomorrowland ist mittlerweile DAS Festival schlecht hin in der EDM-Szene. In den letzten Jahren wurde es mehrfach zum „Best Music Event Worldwide“ gewählt und ist mittlerweile so gefragt, dass es einen Ableger in den USA und Brasilien gibt. Die Fangemeinde wächst mit jedem Jahr, so dass beim jährlichen Ansturm auf die Festivaltickets nur ein Bruchteil der Kaufinteressenten tatsächlich die begehrten Karten erwerben können. Ein neues Festival am Niederrhein will sich dem Hype anschließen – ob es Erfolg hat?

Parookaville ist kein normales Electronic Music Festival! Es ist eine Stadt, die einmal im Jahr zum leben erweckt wird, in Erinnerung an den Gründervater und Bürgermeister Bill Parooka.

Unternehmer aus dem kleinen und relativ unbekannten Weeze, dass (wegen Ryanair) besser bekannt für seinen Flughafen ist, haben sich scheinbar den Hype um das belgische Festival Tomorrowland zu Gemüte geführt und eine Geschäftsidee gewittert. Sie wollen nahe der holländischen Grenze auf einem Teil des Flughafengeländes ein neues Festival ins Leben rufen – Parookaville. Elektronische Musik dominiert mehr und mehr auf den Geräten der jüngeren Generation und so ist das Interesse an einem solchen Festival hier in Deutschland nicht zu unterschätzen. Zwar gibt es hier in Europa das eine oder andere große Event (z.B. das Ultra Music Festival auf Split in Kroatien) aber ein besonderes Event mit entsprechender Atmosphäre fehlt hierzulande.

Tomorrowland 2013
Tomorrowland 2013

Tomorrowland ist kein gewöhnliches Festival. Wer noch nicht dort war wird den Hype und den großen Ansturm auf die Tickets kaum oder gar nicht nachvollziehen können, echte Fans und Besucher wissen jedoch das das belgische Festival eine eigene kleine (Märchen-)Welt für sich ist. Das jährlich veröffentlichte „Aftermovie“ erreicht innerhalb weniger Tagen mehrere 10-Millionen Aufrufe und lockt so immer mehr Besucher an. Auch ich war in den vergangenen Jahren zwei mal dort und war überwältigt von dem Festival. Es waren eindrucksvolle Tage bei guter Stimmung und noch besserer Musik.

Prominentes Line-Up in Parookaville

Parookaville hat auf seiner Webseite bereits einige hochkarätige DJs aus der ganzen Welt angekündigt und es sollen noch einige folgen. Mit dabei sind unter anderem Alesso, Steve Aoki, Armin van Buuren, Martin Solveig und Fedde le Grand. Die Tickets für das gesamte Wochenende sind mit 89 Euro und 19,50 Euro fürs Camping im vergleich zu Tomorrowland (rund 300 Euro) sehr günstig.

Es bleibt also abzuwarten, was uns am 17., 18. und 19. Juli in Weeze erwarten wird, wenn die Stadt Parookaville zum ersten mal ihre Pforten öffnet. Ich werde mit meinen Freunden vor Ort sein und euch anschließend berichten! Tickets bekommt ihr übrigens hier, ohne lange Wartezeit und großem Ansturm versteht sich…

Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Fazit nach 4 Monaten: Nur Probleme mit dem iPhone 6

Im Oktober vergangenen Jahres habe ich mir als ablöse meines damaligen iPhone 5S das iPhone 6 gekauft. Zunächst war ich sehr beeindruckt von dem großen Display und dem Gerät an...

Schließen