Die besten Tipps um erfolgreich auf Sport zu wetten

Viele haben es bereits von Freunden oder Bekannten gehört – Sportwetten werden immer beliebter und immer mehr Menschen greifen zu den Tipps auf die verschiedensten Sportarten, um ein noch intensiveres Erlebnis zu erhalten. Doch wie tippt man erfolgreich auf die Vereine der 1. Bundesliga oder der deutschen Handball-Liga? Wir sind dieser Frage auf den Grund gegangen und haben uns Tipps und Tricks eines erfahrenen Tippers eingeholt.

Die Buchmacher-Auswahl – Im Dschungel der Anbieter helfen Vergleichs-Portale

Immer mehr Wettportale schießen aus dem Boden und werben mit hohen Boni, um die neue Kundschaft. Doch nicht immer ist auch der höchste Bonus auch mit dem besten Sportwetten-Portal verbunden. Um sich einen Einblick in die Welt der Buchmacher zu machen, kann man einzeln die zahlreichen Webseiten der Anbieter aufrufen, oder aber auf eine Vergleichswebseite wie https://www.sportwetten.org/ zurückgreifen. Auf einem solchen Vergleichs-Portal lassen sich alle Buchmacher finden, die es aktuell auf dem Markt gibt. Durch einen ausgiebigen Test, erfahren auch die Leser über die Erfahrungen des Vergleichs-Portal und können sich dadurch einen ersten Eindruck verschaffen.

Zumeist wird nach einem Test eine gewisse Punktzahl vergeben. Doch wie bereits erwähnt, nicht alleine der Bonus macht es aus, sondern auch der Kundendienst, die Sicherheit und Seriosität und das Sportwetten-Angebot an sich. So erhalten die besten Buchmacher eine hohe Punktzahl, währen unseriöse schwarze Schafe nur wenige Punkte einstreichen und dadurch besser gemieden werden sollten.

Los Geht’s mit dem Wetten – Sportart aussuchen

Europäische Top-Ligen wie die Primera Division oder die 1. Fußball Bundesliga aus Deutschland, lassen sich bei nahezu jedem Anbieter tippen. Unterklassige Ligen oder andere Sportarten wie der eSports, Volleyball, Tischtennis oder aber auch Pferderennen hingegen, sind nicht so häufig vorhanden und es bedarf einen guten Buchmacher, der auch über diese Sportarten verfügt.

Kennt sich der Tipper in einer Sportart extrem gut aus und kann Ausfälle und Co. sehr gut einschätzen, kommt es nicht selten vor, dass mehr Wett-Tipps erfolgreich verlaufen. Während die Buchmacher ihre Informationen über Foren, soziale Medien oder Homepages der Teams besorgen, kann ein Tipper mit einem hervorragenden Wissen über unterklassige Ligen, oftmals hohe Quoten abräumen und so große Gewinne einfahren.

Informationen vor einer Wettabgabe sammeln

Wenn ein Tipper nicht dauerhaft mit einem Verein oder einer kompletten Liga zutun hat, empfiehlt es sich über die antretenden Teams Informationen zu sammeln. Hierzu können auch einschlägige Foren, soziale Medien oder Nachrichtendienst durchsucht werden, sodass man schnell Berichte über ein Team oder einzelne Spieler vorfinden kann.

Auf keinen Fall sollten Wettende einfach ins Schwarze tippen, weil ihnen ein bekannter Team-Name entgegenspringt. Nicht selten sind Ausfälle, die aktuelle Form oder die Tabellensituation ausschlaggebend und können einen Favoriten schnell zu einem Außenseiter werden lassen.

Echtes Geld bringt Risiken mit sich

Wer Sportwetten platziert, der hat sicherlich nicht nur die Spannung im Gedanken, sondern auch die Absicht einen Gewinn zu erzielen. Hier liegt oftmals das Problem, denn wer echtes Geld nach einer verlorenen Wette nicht schnell wiedererhält, verliert schnell die Nerven. Viele Neulinge machten zu Beginn ihrer Wettkarriere den Fehler, dass sie das verlorene Guthaben nicht abschreiben können und zu immer höher werdenden Wetteinsätzen greifen. Dieser Teufelskreis wird auch oftmals als Lehrgeld von erfahrenen Tippern bezeichnet, da in den meisten Fällen der komplette Verlust des Guthabens folgt. Vielmehr sollte eine verlorene Wette analysiert werden, um seinen eigenen Fehler kompensieren zu können.

Generell ist der Einsatz ein heikles Thema und manche Tipper, wählen dieses wahllos. Nach der Informationsbeschaffung sollte sich ein Tipper immer vor Augen halten, dass er mit echtem Geld einen Einsatz tätigt. Stehen die Chancen also nur 60-40, sollte kein hoher Einsatz gewählt werden, sondern lieber ein niedriger, der bei einem Verlust nicht weiter schmerzt. Aber auch wenn die Chance höher eingeschätzt wird, sollte immer daran gedacht werden, dass die Wette schnell verloren geht. Deshalb empfiehlt es sich bereits zu Beginn mit sogenannten Einheiten zu spielen. So kann auf ein Match ein Maximum von 10 Einheiten gesetzt werden, wobei dies schon der höchste Spieleinsatz wäre. Viele erfahrene Tipper setzen in einem Match nicht mehr als sechs Einheiten, da ansonsten der Verlust zu groß wäre. Natürlich kommt es immer darauf an, wie viele Einheiten sich ein Tipper einteilt. Ein gutes Maß ist hier das gesamte Guthaben in 100 Einheiten einzuteilen und mit diesen zu Wetten.

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Spider-Man: Homecoming kommt in den USA als Arcade-Spiel heraus

Look Out! Here comes the Spider-Man 🕷️ I've got 4 more photos from the set to post so check tomorrow 😘 Photo by: @nicolayardy #SpiderMan #SpiderManCosplay #Marvel Ein Beitrag geteilt...

Schließen