Volle Power mit dem mobilen Ladeakku von Aukey

aukey charger

Der Handel mit mobilen Ladeakkus scheint innerhalb der letzten 6 Monate förmlich explodiert zu sein. Eine kurze Suche bei Amazon bestätigt das Ergebnis, denn man wird von den „Power Banks“ überschwemmt. Es gibt Sie in allen Formen und Farben und insbesondere in fast allen Größen. Zum Teil für bis zu über 10 Tablet-Ladungen. Heute habe ich den Akku einer relativ unbekannten Firma im Test, den 12000mAh External Charger Battery Charger von Aukey.

Im letzten Jahr habe ich für euch die PowerBank von EasyAcc getestet. Der 9200mAh starke Akku kostete im Januar 2010 rund 27 Euro und war mit seinem Design eher ein Mittel zum Zweck. Die Industrie hat jedoch versucht diese Akkus zu einem kleinen „Lifestyle“ Gadget zu machen, weshalb diese nun besser aussehen und nicht mehr einen allzu klobigen Eindruck hinterlassen.

Der Akku von Aukey kommt in einer passenden Plastikverpackung inklusive Gebrauchsanweisung und Sicherheitshinweisen. Leider liegen keine weiteren Kabel, Adapter oder sonstiges mit dabei. Man benötigt also zusätzlich noch zum wiederaufladen des Akkus ein Micro-USB Kabel.

Akku im iPhone 5 Design

IMG_8478Das Design des Adapters lehnt in gewisser Weise an das iPhone 5 an und symbolisiert an Stelle der Hörmuschel mit 4 LEDs den Füllstand bzw. Ladestand des Akkus. Auf der linken Seite befindet sich ein großer Knopf zum AN-/AUS-Schalten des Geräts. Vorteil bei diesem Modell sind die zwei USB-Eingänge auf der Unterseite, mit denen man Problemlos ein Tablet und Smartphone gleichzeitig aufladen kann.

Meiner Meinung nach fühlt sich das Gehäuse sehr wertig an. Die Verarbeitung ist äußerst gut und hochwertig und macht keinen Eindruck eines billigen China-Gadgets. Optisch sieht das ganze wirklich sehr schön aus und wirkt eher optisch ansprechend als ein Mittel zum Zweck.

Neben der bereits erwähnten Kapazität von 12.000mAh, beträgt der Input 5V mit 2,1A und der Output je nach USB-Port 1A bzw. 2,1A (mit 3,1A max.). Diese Angaben sind zusätzlich auch noch auf der Rückseite des Geräts aufgedruckt, sodass sich leicht erkennen lässt in welchen Port z.B. das Smartphone eingesteckt werden muss/sollte. Von den Abmaßen haben wir hier eine eher größere Power Bank mit einem Gewicht von 313 Gramm bei 15,5 x 7,5 x 1,6 Zentimeter.

Fazit

IMG_8477Ich hatte das Gerät nun mehrere Wochen im Dauerbetrieb und bin mit der Leistung sehr zufrieden. Der Ausgabestrom ist genug um meine Geräte in kurzer Zeit mit genügend Energie zu versorgen, darüber hinaus signalisieren mir die Status LEDs stets einen genauen Füllstand der Batterie. Mit der enorm großen Kapazität reicht das ganze meist für etwas mehr als sieben Ladungen. Ein guter Wert wie ich finde, denn so kommt man mit dem Gerät ganz locker eine Woche aus und kann sogar seinen Freunden unterwegs Strom anbieten.

Aktuell ist das Gerät zumindest bei Amazon leider ausverkauft. Ihr habt jedoch die Möglichkeit ein anderes Ladegerät von Aukey mit 10.000mAh für rund 15 Euro zu kaufen. Ich habe dieses Ladegerät ebenfalls hier und kann die Werte bestätigen – es ist also ein ebenso starker Akku verbaut.

 

Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Apple Pay: Kontaktloses bezahlen mit dem iPhone oder der Apple Watch

Im Rahmen der diesjährigen Keynote im September stellte Apple neben den neuen iPhones und der Smartwatch eine ganz neue Technik vor: Apple Pay. Das neue Verfahren soll dank dem verbauten...

Schließen