Meine Meinung zu 4K Fernseher

fernbedienung

Der Fernseher hat in den letzten 15 Jahren eine unglaubliche Entwicklung durchgemacht. Erinnern wir uns doch alle gerne an die alten Zeiten des Röhrenfernsehers zurück, hat heute fast jeder einen Flachbild-Fernseher in seinem Wohnzimmer stehen. Während man früher beim Fernseher gucken noch „Pixel zählen“ konnte, geht der aktuelle Trend und die Entwicklung in Richtung 4K – Ultra HD. Wer heute einen Fernseher gekauft steht meist nicht nur vor der Frage „Möchte ich 3D-Filme schauen?“ sondern auch welche Qualität erwarte ich beim fernseh gucken. Damals war da noch eher die Frage ob HD-Ready oder Full HD. Mittlerweile steht man da vor einem größeren „Problem“, nämlich ob man sich nicht gleich einen 4K Fernseher gönnt und somit schon für die Zukunft gerüstet ist.

Ich halte den aktuellen Trend für übertrieben. In der Digitalen Welt soll alles was Displays & Co. betrifft immer schärfer, schneller, besser und größer werden, doch sind wir ganz ehrlich, müssen wir doch alle zugeben, dass es von der Couch aus von zwei, vielleicht drei, Metern Entfernung keinen Unterschied macht, ob wir etwas in 720p oder 1080p schauen. Aus größerer Entfernung ist selbst der Unterschied zu SD-Inhalten nicht viel größer als zu HD-Medien.

Vergleich zwischen 4K, HD und SD
Vergleich zwischen 4K, HD und SD

Darüber hinaus sind 4K Fernseher natürlich um einiges schärfer als das normale 1080p, denn mit 3840 mal 2160 Bildpunkten spricht man hier schon von Ultra-HD. Sony ist der aktuelle Vorreiter in Sachen 4K-Fernseher, was nicht zuletzt daran liegt, dass Sony schon immer eine große Präsenz im Digitalen Bereich gezeigt hat. Deren neueste Fernseher verfügen neben 3D auch über WiFi und NFC. Darüberhinaus arbeiten Sony’s neue Fernsehgeräte mit einem sogenannten 4k X-Reality PRO Chip, welcher laut Herstellerangaben für ein 4.000 mal schärferes Bild sorgen soll.

Ich konnte 4K Fernseher bisher schon ein paar mal Live erleben und war zwar jedes mal von der Bildqualität beeindruckt, was jedoch nicht zuletzt daran lag, dass die Vorführgeräte ausschließlich perfekte Testaufnahmen zeigen. De facto ist ein 4K Fernseher also zum aktuellen Zeitpunkt meiner Meinung nach noch nicht sehr sinnvoll, da es dafür schlicht und einfach kaum bis gar keinen Digitalen Content gibt. Dann hat man zwar ein Fernsehgerät mit einer extrem hohen Auflösung aber kann diese nicht voll ausnutzen, was ja auch nicht Sinn und Zweck der Sache ist.

[learn_more caption=“Infografik zu dem Thema“]

Fernseher: Damals und heute - Infographic
Freundlicherweise zur Verfügung gestellt von Sony

[/learn_more]

gesponserter Artikel

Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
BringMeBack entwickelt den kleinsten GPS-Tracker der Welt

Seit mehreren Jahren ist BringMeBack ein bekannter Name, wenn es um verlorene Gegenstände geht. Bisher konnte man seine Gegenstände nur mit so genannten "Markern" (Schlüsselanhänger, Aufkleber, etc.) kennzeichnen. Jetzt hat...

Schließen