Google Chrome: Die „geheimen“ „about://“-Befehle

Google Chrome Teaser

Google Chrome ist der meist verwendete Browser weltweit und hat vor ein paar Jahren den Mozilla Firefox als den klassischen Browser abgelöst. Dies ist auch nicht verwunderlich, ein paar Register, ein Adressfeld und eine Handvoll Schaltflächen respektive Menübefehle – mehr gibt es im Chrome Browser nicht. Doch „unter der Haube“ sieht es ganz anders aus, denn dort hat der Browser einige Überraschungen zu bieten. Mehr oder weniger „geheime“ Befehle fördern interessante Informationen zu Tage und erlauben es sogar diverse Einstellungen vorzunehmen.

Das was uns der Google Chrome Browser täglich anzeigt ist quasi nur die Spitze des Eisbergs, aber wer weiß schon, dass man beispielsweise mit dem Befehl „chrome://memory“ den Speicherverbrauch einzelner Webseiten anzeigen kann? Neben dieser Ausgabe bieten die unten genannten Befehle eine reihe interessanter Informationen, die nicht nur für Profis von Interesse sein können. Viel Spaß beim ausprobieren!

[table "9" not found /]

  • Martin

    Na ja. Finde den Firefox immer noch besser, zumal Chrome und das neugierige Google Zwillinge sind 🙂

    Aber Danke für die Infos

    • Danke für deinen Kommentar! Aber neugierig sind wohl alle Browser… LG

Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Spider-Man: Homecoming kommt in den USA als Arcade-Spiel heraus

Look Out! Here comes the Spider-Man 🕷️ I've got 4 more photos from the set to post so check tomorrow 😘 Photo by: @nicolayardy #SpiderMan #SpiderManCosplay #Marvel Ein Beitrag geteilt...

Schließen