Edward Snowden wird vor dem EU-Parlament aussagen

 snowden
Interessante Neuigkeiten im Fall Snowden: Der Whistleblower, welcher im vergangenen Sommer auf die NSA-Spähaffäre aufmerksam machte, hat eine Einladung des EU-Parlaments angenommen und wird sich in wenigen Wochen den ragen des Innenausschusses stellen. Wie die Befragung stattfinden wird ist zum jetzigen Zeitpunkt jedoch noch unklar.

Der österreichische SPÖ-Politiker und EU-Abgeordnete Josef Weidenholzer bestätigte diesen Samstag gegenüber der Presse „Der Anwalt des US-amerikanischen Whistleblowers teilte gestern mit, dass Edward Snowden an der Anhörung teilnehmen will.“.  Über den Umfang und die genaue Durchführung  der Befragung gibt es noch keine Informationen, Weidenholzer freut sich jedoch sichtlich über diesen weiteren Schritt in dem langwierigen Aufklärungsprozess der Spähaffäre:

„Ich finde es wichtig und richtig, dass Edward Snowden aussagen wird. Edward Snowden ist schließlich der wichtigste Zeuge in der Überwachungsaffäre. Nur durch Snowden konnte die massenhafte Überwachung von europäischen Bürgerinnen und Bürgern durch Geheimdienste überhaupt aufgedeckt werden. Er kann wie kein anderer zur Aufklärung des Skandals beitragen.“

Zu einer Anhörung Snowdens wird es nach jetzigem Kenntnisstand vermutlich im März 2014 kommen. Ob die Anhörung öffentlich übertragen und an welchem Ort diese stattfinden wird ist ebenfalls noch nicht geklärt. Laut den Grünen wird der Whsitleblower jedoch mindestens schriftlich auf die Fragen antworten. Je nachdem, ob man Edward Snowden innerhalb der EU Sicherheit gewähren kann, könnte eine Befragung sogar vor Ort stattfinden.

Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Entwickler entfernt Flappy Bird aus den App Stores

Kein Spiel brachte seine Spieler in den letzten Wochen so zur Verzweiflung wie Flappy Bird. Quasi "über Nacht" wurde das simple Spiel mit dem Vogel zum einem Welthit und belegte...

Schließen