Apple iPhone 5/5S (Leder-)Case im Test

iphone 5s case header

Die Hüllen-Thematik ist bei den meisten Apple Nutzern ein Tabuthema, denn das schöne und edle Design eines iPhones beispielsweise soll ja nicht von einer Hülle zerstört werden. Aber auch die effektive Dicke und das Gewicht beim Benutzen einer Schutzhülle spielen eine sehr große Rolle bei der Auswahl einer solchen Hülle. Mit den bunten Hüllen für das iPhone 5C bringt Apple nun erstmals Hauseigene Cases auf den Markt und traut sich auch mal die Äußere Erscheinung der Geräte durch den Anwender zu individualisieren. Überraschenderweise brachte Apple im selben Atemzug auch eine speziell für das iPhone 5 und 5S gefertigte Hülle auf den Markt – und wie sich diese Hülle im Alltag verhält erfahrt ihr jetzt!

Neben dem Bumper für das iPhone 4, welchen Apple wohl eher gezwungenermaßen wegen dem „Antenna Gate“ herausgeben musste gibt es wie schon eingangs erwähnt nun auch ganz Offiziell eine Hand voll Schutzhüllen für Apples Smartphone-Flaggschiff iPhone 5S und den kleineren Bruder iPhone 5. Erhältlich in den Farben Braun, Beige, Schwarz, Gelb, Blau und Rot erhält man diese jedoch nicht etwa aus Plastik sondern aus Leder.

Wenn wir schon von Leder sprechen, fangen wir doch gleich mal bei dem Material und der Verarbeitung der Hülle an. Das Leder ist kein gewöhnliches Leder, sondern so genanntes Anilinleder, also schlicht und einfach eingefärbtes Leder. Von innen ist das Case mit Mikrofaser bestückt um das Gerät bei längerer Benutzung in Kombination mit der Hülle nicht zu verkratzen. Außerdem sind bis auf den Stummschalter, Kopfhörer- und Lightninganschluss alle Knöpfe von der Hülle bzw. dem Leder bedeckt aber dennoch bedienbar.

Zur Anfang ist das Leder und die Hülle insgesamt noch sehr starr, weshalb das einstecken und herausnehmen des iPhone sehr schwerfällig ist. Mit der Zeit ändert sich dies jedoch und das iPhone lässt sich ganz einfach herausnehmen. Das iPhone sitzt dank der auf den Millimeter genauen und Apple typischen, perfekten, Verarbeitung ideal und völlig passgenau in der Hülle und wird somit rundum geschützt. Aber auch Qualitativ erfüllt das Case mal wieder alle Apple Gewohnheiten, somit darf auch im inneren die Unterschrift „Designed by Apple in California“ nicht fehlen.

Das Case hat jedoch auch seine Nachteile, so passt es zum einen nicht in das Dock von Apple oder von germanmade (im vergangenen Jahr getestet) und kann auch nicht mit allen Kopfhörern benutzt werden. Für die Originalen Kopfhörer ist natürlich eine ausreichende Aussparung vorgesehen, bei anderen Kopfhörern muss diese nicht unbedingt passen. Außerdem kann das Case nicht mit dem „Lightning auf 30-polig Adapter“ von Apple benutzt werden.

Das Case im Alltag

Ich habe die Hülle nun seit Weihnachten im Einsatz und bin bisher ziemlich zufrieden damit. Klar merkt man die Hülle, aber nicht so stark das man meint man hätte ein Nokia 3310 in der Hand. Glücklicherweise fällt die Hülle nicht ins Gewicht sodass man lediglich eine kleinere, aber spürbare Verdickung des Smartphones wahrnehmen kann. Optisch ist es keine Abwertung des iPhones, sondern wirkt durch seine perfekte und passgenaue Verarbeitung irgendwie Apple typisch und passt gut zum iPhone. Meine Sorge, dass es beim hereinstecken und rausholen aus meiner Jeanshose, aufgrund des Leders Probleme gibt waren glücklicherweise unbegründet – es ist also Problemlos möglich. Nach rund drei Wochen sieht die Hülle nicht mehr ganz so unberührt wie nach dem auspacken aus, das ist jedoch kein Wunder, denn Leder ist ja schließlich auch irgendwie ein „lebendiger“ Stoff.

Wie schon erwähnt ist das Case für das Apple iPhone 5 und 5S in den sechs Farben Braun, Beige, Schwarz, Gelb, Blau und Rot zu einem Preis von rund 39 Euro.

Fazit

Wer also auf der Suche nach einer Schutzhülle für sein iPhone 5 ist, welche das Gerät auf der einen Seite nicht merklich Dicker und auf der anderen Seite Schwerer macht ist mit Hauseigenen Case von Apple sicherlich gut beraten. Vorher sollte man sich jedoch noch überlegen ob man auf dauert lust hat sein Case ständig vor dem einstecken ins Dock zu entfernen und nachschauen ob die Kopfhörer die man verwendet auch mit der Schutzhülle ins iPhone passen. Anwender, die auf den oben genannten Adapter angewiesen sind sollten lieber auf eine Schutzhülle von Drittanbietern ausweichen.

  • Ingo

    Super Testbericht, danke für die vielen Infos. Hat mir echt weitergeholfen

  • Vielen Dank. So eine Ledertasche sieht schon viel edler aus, als die meisten angebotenen Plastikschalen.

    • Gerne und Danke für dein Feedback! Bin ganz deiner Meinung :p

Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Spider-Man: Homecoming kommt in den USA als Arcade-Spiel heraus

Look Out! Here comes the Spider-Man 🕷️ I've got 4 more photos from the set to post so check tomorrow 😘 Photo by: @nicolayardy #SpiderMan #SpiderManCosplay #Marvel Ein Beitrag geteilt...

Schließen