Ausprobiert: Das neue RedBull Zero Calories

redbull zero

Neuigkeiten von RedBull: das Österreichische Unternehmen aus Fuschel am See erweitert seine Produktpalette mal wieder um ein neues Produkt. Neben RedBull Sugar Free vertreibt der Energydrinkriese nun auch eine Version ohne Kalorien – RedBull Zero. Wie der neue Energydrink aus Österreich schmeckt werde ich euch in diesem Blogpost verraten.

Los geht es mit der Dose, welche Standardmäßig mit 0.25l zu einem Preis von 1,49€ zzgl. Pfand vertrieben wird. Diese unterscheidet sich im vergleich zu dem „originalen“ RedBull und der Sugar Free Variante lediglich in der Farbe und dem Zusatz „Zero Calories“. Die Dose ist also einfach nur Grau anstatt Blau oder Hellblau.

redbull pinKommen wir nun zu dem Interessanteren Teil, der Inhalt oder besser gesagt der Geschmack jenes Energydrink, welcher seit Jahrzehnten unangefochten an der Spitze der „Wachmacherbrause“ steht. Der Inhalt setzt sich farblich und geruchlich kaum von seinen Verwandten ab, wurde geschmacklich aber komplett überarbeitet.

Aber wie schmeckt RedBull Zero denn nun? Kurz und knapp: anders aber dennoch süß und lecker. Für meinen Geschmack schmeckt der neue Energydrink aus dem Hause RedBull auf den ersten Schluck etwas nach Zitrus und hinterlässt nach dem herunterschlucken eine weiche, milde Zuckernote – meiner Meinung nach schmeckt man an dieser Stelle den künstlichen Süßstoff heraus.

Im Direktvergleich der drei „Hauptfiguren“ RedBull, RedBull Zero Calories und RedBull Sugar Free machen sich auf den ersten Blick die Kalorien und der Zuckergehalt bemerkbar. Der Kaloriengehalt beträgt bei dem klassischen RedBull laut Herstellerangaben 45,89 kcal, hingegen bei dem Sugarfree 3,35 kcal und bei der Zero Calories Variante 1,8 kcal. Der Zuckergehalt beträgt im übrigen bei der klassischen Variante 11g und bei den anderen beiden jeweils 0g. Alle Angaben verstehen sich natürlich in Gramm auf 100 Milliliter.

Red Bull – Zero Calories 100 ml enthalten
Brennwert: 7,9 kJ / 1,89 kcal
Eiweiß: 0 g
Kohlenhydrate: 0 g
davon Zucker: 0 g
Fett: 0 g
davon gesättigte Fettsäuren: 0 g
Ballaststoffe: 0 g
Natrium: 0,02 g
Niacin: 8 mg / 50% RDA
Pantothensäure: 2 mg / 33% RDA
Vitamin B6: 2 mg / 143% RDA
Vitamin B12: 2 µg / 80% RDA

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass RedBull mit seinem neuen Energyrink den Überraschungseffekt in erster Linie auf seiner Seite hat. RedBull Zero Calories ist keineswegs eine Kalorienbefreite Kopie des „Originalen“ RedBull sondern eine auf diesem basierende überarbeitete Kreation mit seiner ganz eigenen Note. Wie auch alle anderen Energydrinks empfehle ich persönlich RedBull immer Eiskalt zu verzehren, da macht auch RedBull Zero Calories keine Ausnahme, denn dieses schmeckt auf Zimmertemperatur leider nicht. Etwas enttäuschend ist an dieser Stelle vielleicht noch anzumerken, dass der Energydrink nicht wie beworben „Zero Calories“ hat, sondern sehr wohl mit 4,5 kcal zu buche schlägt.

Nichtsdestotrotz ein guter Wurf von RedBull, bei dem es abzuwarten bleibt, wie sich das neue Produkt auf dem deutschen Markt etablieren wird. RedBull Zero Calories ist im übrigen seit Ende letzten Jahres auch hierzulande bei den Getränkehändler eires vertrauens erhältlich.

In diesem Sinne danke ich RedBull für das freundliche bereitstellen der Dosen und wünsche euch Lesern von NölSch.de mit diesem ersten Post im Jahr 2014 alles gute für dieses Jahr.

  • Rene

    Habe Red Bull Zero erst gerstern im Supermarkt entdeckt und kann die nur zustimmen. Schmeckt zwar wie Red Bull aber irgendwie anders und erfrischender. Liegt wohl an dem künstlichen Süßstoff?

Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Spider-Man: Homecoming kommt in den USA als Arcade-Spiel heraus

Look Out! Here comes the Spider-Man 🕷️ I've got 4 more photos from the set to post so check tomorrow 😘 Photo by: @nicolayardy #SpiderMan #SpiderManCosplay #Marvel Ein Beitrag geteilt...

Schließen