[Tipp] Den digitalen Horizont erweitern – mit dem Usenet

Server

In der heutigen Gesellschaft ist den meisten nur noch das Internet bekannt. Dass es dazu noch die Parallelwelt des Usenet gibt wissen viele nicht. Allerdings erlebt das Usenet eine Renaissance. Die Nutzerzahlen steigen dort seit einiger Zeit wieder stark an. Der Grund dafür ist vor allem die Geschwindigkeit mit der Downloads aus dem Usenet möglich sind. Durch das Usenet lässt sich die volle Bandbreite des heimischen DSL-Anschlusses ausnutzen.

Das Usenet ist leicht erklärt. Es handelt sich einfach um einen Vorläufer des Internet. Durch den Zusammenschluss verschiedener Server ist ein Austausch von Daten und Informationen zwischen den Nutzern möglich. Dazu gibt es sogenannte Newsgroups, die im Internet wohl mit Websites vergleichbar wären. Während man im Internet einen Browser nutzt, um diese aufzurufen, benötigt man für das Usenet einen Newsreader, der es einem erlaubt bestimmte Newsgroups zu suchen, darauf zuzugreifen und entsprechende Inhalte herunterzuladen.

Das Usenet hat dabei in den letzten drei Jahrzenten eine unglaubliche Datenmenge angehäuft. In über 60.000 Newsgroups findet man über 6000 TB Daten. Um Zugriff darauf zu erlangen sind nur drei Dinge notwendig: ein Internetanschluss, ein Newsreader und ein Zugang.

Den Internetanschluss werden die meisten von euch haben. Einen Newsreader bekommt man kostenlos. Also was ihr sonst noch braucht, um das Usenet zu erkunden ist ein Zugang. Als Provider empfehlen wir euch UseNeXT. Dort könnt ihr den Service 14 Tage kostenlos testen. Im Normalfall bekommt dabei 10 GB Highspeed Volumen. Wer sich aber über untenstehenden Link anmeldet, bekommt 30 GB Highspeed Volumen. Zusätzlich kann man bis zu 300 GB im Free Download Modus (bis 2000 kbit/s) innerhalb des Testzeitraums herunterladen.

Sonderaktion: dreifaches Downloadvolumen bei UseNeXT abstauben

Der Testzeitraum ist definitiv kostenlos. Wer UseNeXT dann länger nutzen will hat entweder die Wahl zwischen drei verschieden großen Download-Paketen und diejenigen, die das nicht wollen, können jederzeit über die Website kündigen.

gesponserter Artikel

Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Spider-Man: Homecoming kommt in den USA als Arcade-Spiel heraus

Look Out! Here comes the Spider-Man 🕷️ I've got 4 more photos from the set to post so check tomorrow 😘 Photo by: @nicolayardy #SpiderMan #SpiderManCosplay #Marvel Ein Beitrag geteilt...

Schließen