Smartphoneerwartungen für 2013

Größere Displays, leistungsfähigere Prozessoren, LTE und NFC als Standard im Smartphone – das sind die Erwartungen an die Gerätegeneration, die 2013 den Markt erobern wird. Damit werden die Trends des Jahres 2012 fortgesetzt und teilweise verfeinert. Beispiel LTE: Die Hersteller gehen dazu über, nicht nur in jedes Smartphone den neuen Ultraturbo-Funkstandard zu implementieren, sie achten auch darauf, dass dieser auf allen gängigen LTE-Frequenzen funktioniert. Das war in einigen Fällen 2012 noch nicht so. Ein weiterer Trend kommt 2013 hinzu: Die Smartphones und ihre Displays werden noch farbenfroher.

Full HD auf fünf Zoll

Fünf Zoll (12,7 cm) Bildschirmdiagonale dürften 2013 zum Standard bei Smartphones werden, was nicht verwundert: Moderne Smartphones sind Medienzentrale und Organizer zugleich, der Nutzer des Jahres 2013 hat sein Büro in der Hosentasche. Das verlangt eine gewisse Größe beim Display, um den nötigen Komfort zu gewährleisten. Auch die Auflösung standardmäßig in Full HD passt dazu, die in Verbindung mit Prozessoren auf Quadcore-Basis die Superphones so leistungsfähig macht, wie es zeitgemäß erscheint. Denn LTE und Cloud-Speicher zwischen 5 und 8 GB erfordern Leistung und nochmals Leistung. Das kann an anderer Stelle sogar den Komfort einschränken, viele der Boliden sind mit einer Hand nicht mehr bedienbar. Samsung hat allerdings mit seinem Galaxy S4 den Spagat geschafft: Das größere Display lässt sich tatsächlich handlicher bedienen als der Vorgänger. Der Trend zum Riesen-Display erscheint eindeutig, wird aber bislang noch nicht von allen Herstellern durchweg aufgenommen. Apple müsste nun folgen und die zuletzt beim iPhone 5 eingesetzten vier Zoll überwinden. Die Gerüchteküche brodelt in dieser Hinsicht und behauptet, das iPhone 6 werde in zwei Displaygrößen erscheinen. Sollten die Touchscreens weiter wachsen und gleichzeitig die Tablets mit 7 Zoll das Telefonieren lernen, schließt sich allmählich die Lücke zwischen Smartphone und Tablet.

Smartphone 2013: schickes Design, erweiterte Funktionen

Das HTC One trumpf mit schickem Alu-Gehäuse auf, das Galaxy S4 Active von Samsung kontert ebenso mit Metall, es wurde extra für Outdoor-Zwecke konzipiert. Überhaupt feilen sämtliche Hersteller am Design und setzen teilweise grelle Farben ein, um eine neue Geräteklasse von Smartphones 2013 auch äußerlich erkennbar zu machen. Gleichzeitig erhalten die Alleskönner noch mehr Funktionen: Infrarot macht sie zur heimischen Fernbedienung, auch das ein neuer Standard in der Oberklasse von HTC, Samsung und LG. Hinsichtlich der Betriebssysteme ist ein Wettbewerb zwischen iOS, Android, Blackberry OS und Windows 8 entstanden, der bei den Smartphones 2013 spannende Entwicklungen erwarten lässt, auch Bada (Samsung) und Symbian sind längst nicht aus dem Rennen.

Dieser Artikel Entstand in Zusammenarbeit mit www.gadget-freaks.com

Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Spider-Man: Homecoming kommt in den USA als Arcade-Spiel heraus

Look Out! Here comes the Spider-Man 🕷️ I've got 4 more photos from the set to post so check tomorrow 😘 Photo by: @nicolayardy #SpiderMan #SpiderManCosplay #Marvel Ein Beitrag geteilt...

Schließen