Internet in Syrien abgeschaltet

Seit dem frühen Mittag des 29. November 2012 ist Syrien aus dem Internet verschwunden. Jegliche Internetseiten des Landes lassen sich nicht mehr aufrufen, ebenso davon betroffen ist die Internetnutzung innerhalb von Syrien. Zwei Amerikanische Netzwerkunternehmen berichten unabhängig voneinander, dass das Internet in Syrien vollständig abgeschaltet wurde. Außerdem berichtet DIE WELT davon, dass auch die mobile Kommunikation nicht mehr möglich ist.

Laut dem Netzwerkunternehmen Renesys sollen alle 84 IP-Adressbereiche der syrischen Providern nicht mehr erreichbar sein. Die Mehrheit dieser Adressen ist im Besitz von Staatskonzern Syrian Telecom, fünf IP-Bereiche des Providers Tata sollen jedoch noch intakt sein. Die Vermutung liegt jedoch nahe, dass diese Bereiche außerhalb des Landes gehostet werden.

Warum die Kommunikation in Syrien eingebrochen ist, ist bisher noch nicht bekannt. Es ist jedoch davon auszugehen, dass die Syrische Regierung diese aufgrund des Bürgerkriegs unterbrochen hat um so eine Kommunikation unter den Aktivisten zu verhindern.

(Bild: Zeromusta, via)

 

Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Spider-Man: Homecoming kommt in den USA als Arcade-Spiel heraus

Look Out! Here comes the Spider-Man 🕷️ I've got 4 more photos from the set to post so check tomorrow 😘 Photo by: @nicolayardy #SpiderMan #SpiderManCosplay #Marvel Ein Beitrag geteilt...

Schließen