Das Nokia Lumia 920 im Kurztest

Das das neue Nokia Lumia 920 bei den Kunden gut ankommt, zeigen zumindest erste Meldungen des finnischen Herstellers, denn laut diesem waren die neuen Windows Phone 8 Smartphones innerhalb weniger Tage ausverkauft (NölSch.de berichtete). Natürlich sagen Verkaufszahlen nichts über ein Gerät aus, deshalb war Dirk von TestDevil.de so freundlich uns einen kleinen ersten Eindruck von seinem Nokia Lumia 920 nieder zuschreiben.

Vorab möchte ich mich für die Möglichkeit bedanken, einen Gastbeitrag auf deinem tollen Blog posten zu dürfen. Ich möchte die Gelegenheit nutzen und euch ein bisschen was von bzw. über das Nokia Lumia 920 zu erzählen. Als Produkttester für die TVmoviescouts darf ich das Lumia 920 noch offiziell bis zum 22.11.2012 testen und ausprobieren. Zwar hatten wir auch 5 Aufgaben zu erledigen, aber heute möchte ich euch lieber meine eigene Meinung über das neue Nokia Flaggschiff mitteilen.

Es ist Nokias Versuch wieder Anschluss zu den Mitbewerbern auf dem Smartphone Sektor zu fassen, doch ob dies mit einem Windowsphone gelingen wird? Das Lumia 920 und das Lumia 820 werden zumindest die ersten mit WP8 als Betriebssystem sein. Ältere Modelle werden laut Microsoft kein Update von WP7.8 auf WP8 erhalten. Ein WP7.8 hatte ich die Tage auch in der Hand und großartige Unterschiede konnte ich auf die Schnelle nicht erkennen.

Für mich war es ja schon eine enorme Umstellung, mich in den Einstellungen von WP8 zurecht zu finden, da ich die letzten Jahre mit Android verbracht habe. Am meisten vermisst habe ich im WP8 die Personalisierungsmöglichkeiten. So kann ich bei meinem Android Smartphone Hintergrundbilder nach Belieben ändern, den Lockscreen fast komplett meinen Vorstellungen anpassen und so gute wie jede Aktion mit einem eigenem Sound verknüpfen und noch viele andere Sachen nach meinen Wünschen ein- bzw. verstellen. Mag ja sein, das ich ein wenig verwöhnt klinge, aber wenn man einmal diese Freiheiten in einem System genießen durfte, kommt man nur sehr schwer damit klar wenn sie einem plötzlich nicht mehr zur Verfügung stehen. Und all dies ist bei dem Lumia 920 eben nicht möglich.

Mit der Hardware des Nokia bin ich hingegen sehr zufrieden. Da ruckelt nichts, selbst mit mehreren gleichzeitig geöffneten Anwendungen – das Lumia 920 ist übrigens multitasking-fähig – gibt es keine Performance Schwierigkeiten.

Schwer angetan bin ich auch von der Kamera und den vorinstallierten Kameraanwendungen. Das Nokia PureView, ein perfekter Bildstabilisator, sorgt dafür dass Bilder und Videos selbst in schwierigen Situationen nicht verwackelt werden und mit den Nokia Kameraanwendungen – Smart Shoot (Intelligente Bilder), Panorama und Cinemagramm – lassen sich zudem tolle Effekte erzielen.

Doch auf der Suche nach weiteren Anwendungen im Windowsphone App Store folgte eine herbe Ernüchterung. Es fehlt an Apps in allen Bereichen und ich bin schon froh, dass ich WhatsApp und eine Hand voll anderer brauchbarer Apps gefunden habe.

Ich persönlich wage zu bezweifeln, das Nokia mit dem 649,- Euro teuren Lumia 920 den Anschluss an die Oberklasse Smartphones von Apple, Samsung, HTC und Co schaffen wird. Das liegt aber nicht an der Hardware, sondern meiner Meinung nach am Windows Phone Betriebssystem und halt daran, das es für WP viel weniger gute Apps gibt. Einen ausführlichen Bericht findet ihr demnächst auf meinem Blog.

Wir bedanken uns recht herzlich bei Dirk für diesen wirklich tollen Bericht! Weitere Infos zum Nokia Lumia 920 findet ihr übrigens hier.

Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Bericht vom Gizmodo Engage! Windows 8 Event in Essen

In Kooperation mit Microsoft tourte Gizmodo, ein Tech-Magazin, in den letzten vier Wochen quer durch Deutschland und ermöglichte 20 ausgewählten Lesern einen exklusiven Einblick in das neueste Betriebssystem von Microsoft: Windows 8. Bewaffnet mit...

Schließen