iPhone 4 LED Licht-Mod von K.O. Gadget im Test

Die Testreihe der iPhone 4 Backcover wird weiter fortgeführt. Heute im Test: Das iPhone 4 Backcover von K.O. Gadget mit Lichtmod. Nachdem ich euch hier bereits vor einigen Monaten über dieses nerdige Backcover berichtet habe und es aber irgendwie auch mal selber testen wollte, liegt mir nun endlich dank macteq dieses Backcover zum test vor. Ein weiterer Grund für einen „Selbsttest“ war jener, dass im Internet diverse Gerüchte bezüglich Einbau, Akkulaufzeit, Qualität, etc. kursieren.

Kommen wir zuerst einmal zum Lieferumfang: Geliefert wird das Backcover inklusive Werkzeug, M3-Klebepad, Schaumstoff-Klebepad, bunten Stickern (dazu später mehr), Anleitung und LED-Einheit in einer hochwertigen transparenten Plastikbox. Was jedoch fehlt ist eine Schere, diese benötigt man nämlich auf jeden Fall zum zurechtschneiden des Klebe- und Schaustoffpads.

Eher Marke Eigenbau als Fertig-Set

Der Einbau verlief, ganz gegen meine Vermutung, ziemlich kompliziert und auch etwas anstrengend, denn an manchen stellen muss man wirklich sehr Präzise und kleinkariert arbeiten. Ganz gegenteilig Stellten sich auch meine Erwartungen bezüglich der benötigten Zeit und des Aufwandes heraus, denn der Einbau dauerte bei mir rund eine Stunde. Mehrfach musste ich das Kabel neu ansetzen und ankleben – heißt also: jedes mal das iPhone zerlegen.

Die Anleitung ist leider nicht so Ideal da die Bilder zu klein sind und das Blättern meiner Meinung nach nervt. Zu empfehlen ist daher die Online-Anleitung von K.O. Gadget. Ist alles eingebaut kann sich der Lichtmod jedoch wirklich sehen lassen. Zwar hat man bei Tageslicht nicht wirklich viel von der LED hinter dem Apfel jedoch in der Dämmerung oder in einem relativ dunklen Raum macht das ganze doch schon was her.

Mitgeliefert wird wie bereits erwähnt eine reihe von Aufklebern, welche man von innen in das Backcover klebt und damit die Farbe der LED verändern kann. Die verschiedenen Farben seht ihr auf dem Bild in der Galerie. Ganz besonders schön finde ich übrigens das gestreifte, welches dem nostalgischen, früheren Logo von Apple nachempfunden ist.

Apfel leuchtet auch bei Laden

Eine wichtige Frage, welche mit Sicherheit auch die Interessanteste ist: Wann leuchtet der Apfel? Bei Benutzung und bei Aktivitäten des iPhones, beispielsweise bei neuen Nachrichten, Mails, Anrufen, etc. Außerdem 15 Sekunden nach dem Sperren und während des Ladevorgangs. Letzteres ist vielleicht nicht so super aber meiner Meinung nach nicht allzu tragisch.

Qualitativ ist das Backcover schon sehr gut und fühlt sich in der Hand sehr wertig an. Die Beschichtung, also das Glas und der ausgeschnittene Apfel hingegen sind nicht so gut verarbeitet, da das Backcover schon nach sehr kurzer Zeit minimale Kratzer aufwies und der Apfel von der Oberfläche vergleichbar mit der einer Muschel ist. Schaut man also frontal auf den Apfel drauf, verschluckt dieser das Licht leicht. Trotzdem wurde es Originalgetreu nachgebaut, was man auch an dem Kamera-Ring und an der Zerstreuungslinse für den LED-Blitz sehen kann. Außerdem ist er im unteren Bereich von innen etwas verkratzt. Desweiteren ist das Backcover minimal breiter als das Originale, was aber nicht sehr unlogisch ist, da die Technik ja auch irgendwo untergebracht werden muss. Das mitgelieferte Werkzeug zeigte sich im übrigen nicht als sehr hilfreich, denn der Kreuz-Schraubendreher war minimal zu groß, so dass dieser „durchgedreht“ ist. Eine verkürzung der Akkulaufzeit ist mir übrigens nicht aufgefallen.

Teure Spielerei mit Macken

Mein Fazit: Mit rund 30€ ist der Lichtmod einer der teuersten Gadgets für das iPhone 4, und somit kein Backcover was man „mal eben ausprobiert“. Zwar bekommt man für sein Geld etwas geboten, leider enttäuscht das Backcover jedoch an manchen Stellen. Auch die LED könnte heller leuchten und ist für meinen Geschmack etwas zu schwach. Einen Plus-Punkt gibt es jedoch für die mitgelieferten Aufkleber, mit denen man die Farbe der Beleuchtung ändern kann. Allen in allem kann ich das Backcover von K.O. Gadget nur bedingt empfehlen und rate jedem sich vorher mit der Anleitung auseinanderzusetzen und dann noch einmal über den Kauf nachdenken, denn nicht jeder traut sich so einen großen „Eingriff“ zu. Mal ganz abgesehen vom Garantieverlust kann bei dem Einbau schon einiges schiefgehen.

Kaufen könnt ihr das Backcover bei Amazon im Shop von macteq in weiß und schwarzfür das iPhone 4 sowie in weiß und schwarz für das 4S. Ich hoffe euch hat das Review gefallen und ich konnte euch bei eurer Kaufentscheidung etwas weiterhelfen. Falls hier ebenfalls jemand den Lichtmod hat, würden mich seine Erfahrung mal Interessieren.

Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Eigene Kommentare auf Facebook können ab sofort nachträglich bearbeitet werden

Die schnelle Kommunikation im Internet ist über die Jahre gang und gebe geworden, genau wie Rechtschreib- und Zeichenfehler mittlerweile auch zum guten Ton gehören. In der Regel sind solche Fehler in einem...

Schließen