Frei programmierbare NFC-Sticker „Tectiles“ von Samsung ab sofort erhältlich

Die NFC-Technik spielt auf dem Mobilfunk-Markt eine immer größere Rolle. Viele Hersteller legen bei der Produktion neuer Smartphones deshalb viel Wert auf die Ausstattung ihrer Geräte mit einem NFC Chip. Wie nützlich, aber auch wie gefährlich und risikoreich die Verwendung von NFC ist, habe ich euch ja bereits letzte Woche gebloggt. Das zurzeit wohl bekannteste Smartphone ist das Galaxy S3 von Samsung, welches Standardmäßig mit NFC ausgeliefert wird. Zusätzlich dazu will Samsung nun auch die breite Masse der Möglichkeiten von NFC erschließen und hat deswegen programmierbare NFC-Sticker, sogenannte „Tectiles“, auf den Markt gebracht.

NFC ist eine Technik die so vieles einfacher machen kann. Wäre es nicht toll, wenn das Handy sich automatisch auf Lautlos schaltet, wenn man es auf den Nachttisch legt, oder sich automatisch ins Hauseigene WLAN einloggt, wenn man Zuhause ist? Das ist keine Fiktion sonder Wirklichkeit. Es gibt unzählige Möglichkeiten und Variationen, was man mit den NFC-Stickern anstellen kann. Mit den Tectiles soll jeder in der Lage sein sich die NFC-Technik zur nutze zu machen und sich so den Alltag mit NFC zu erleichtern.

Mit den programmierbaren NFC-Stickern ist es möglich jede beliebige Aktion auf dem NFC-Fähigen Samsung Galaxy zu automatisieren. Hält man also sein Smarpthone an eines der Tags, kann beispielsweise ein WLAN ausgewählt oder eine App gestartet werden. In Cafés oder Bars könnten Tectiles den Nutzer automatisch bei Facebook an dem aktuellen Ort markieren oder Infos zur Location anzeigen. Ebenso ist ein automatisches Twittern oder Anrufen eine Möglichkeit. Alles eine Sache der Programmierung. Zusätzlich ist es auch möglich Telefoneinstellungen für Bluetooth, WLAN, Klingelton, etc. via eines Tectiles zu konfigurieren.

Samsungs Tectiles sollen sich mit einem NFC-fähigen Smartphone und einer Android-App einfach programmieren lassen. Die passende Software dazu bietet Samsung ab sofort über den Google Play zum Download an. Das gute an den Stickern: Sie können beliebig oft genutzt und programmiert werden. Die Tectiles funktionieren mit dem Samsung Galaxy S3, dem Samsung Galaxy S2 LTE, dem Galaxy Nexus, dem Galaxy S Blaze und dem Nexus S.

Erhältlich sind die Tectiles ab sofort in den USA für 14,99$ bei Samsung. Hier habe ich auch noch einen Deutschen Shop gefunden, welcher ebenfalls NFC-Sticker verkauft.

  • Pingback: Erstes Windows Phone 8 vorgestellt: Das Samsung Ativ S | NölSch.de ()

  • Basti

    Mittlerweile gibt es schon jede Menge andere gute Shops, die nfc Tags anbieten…eine vollständige Liste habe Ich bisher leider noch nicht finden können. Ich persönlich kaufe bei *Link entfernt* – die sind nicht nur mega günstig, sondern versenden auch einzelne Tags kostenfrei (Ich glaube sogar weltweit). Vg

    Admin-Edit: Werbung nicht erwünscht.

Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Spider-Man: Homecoming kommt in den USA als Arcade-Spiel heraus

Look Out! Here comes the Spider-Man 🕷️ I've got 4 more photos from the set to post so check tomorrow 😘 Photo by: @nicolayardy #SpiderMan #SpiderManCosplay #Marvel Ein Beitrag geteilt...

Schließen