Facebook vergibt jedem Nutzer eine hauseigene E-Mail Adresse

Das größte Soziale Netzwerk der Welt, Facebook, hat am Wochenende umgesetzt, was der Gigant im April angekündigt hatte: Hauseigene E-Mail Adressen für alle. Ab sofort verfügt jedes der rund 900 Millionen Mitglieder verfügt über eine @facebook.com E-Mail Adresse. Gleichzeitig wurde die Darstellung dieser Mailadressen in den Profilen der User vereinheitlicht. Wer zuvor keine speziellen Einstellungen getätigt hat, bekommt nun im Profil seine Facebook Mailadresse angezeigt.

Von der Änderung zur öffentlichen Sichtbarkeit der Facebook E-Mail Adresse im Profil sind jedoch nicht alle Nutzer betroffen, teilte eine Sprecherin von Facebook mit. Nutzer die schon länger über eine Facebook Mailadresse verfügen und diese in ihrem Profil nicht anzeigen, brauchen nichts zu unternehmen, denn daran hat sich nichts geändert.

Aber auch diejenigen, die diese allgemeine Änderung rückgängig machen wollen, können dies wie gewohnt über die eigene Profilseite mit einem klick auf  „Info“, „Kontaktinformationen“ und „Bearbeiten“ tun. Übrigens schon seit 2011 gibt Facebook die hauseigenen E-Mail Adressen an interessierte zur freiwilligen Nutzung aus. Von außerhalb an die Facebook Mailadresse gesendete Mails landen übrigens ganz normal im Nachrichteneingang von Facebook, von wo aus auch geantwortet werrden kann. Den E-Mail Dienst stellt Facebook natürlich kostenlos zur Verfügung.

Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Frei programmierbare NFC-Sticker „Tectiles“ von Samsung ab sofort erhältlich

Die NFC-Technik spielt auf dem Mobilfunk-Markt eine immer größere Rolle. Viele Hersteller legen bei der Produktion neuer Smartphones deshalb viel Wert auf die Ausstattung ihrer Geräte mit einem NFC Chip....

Schließen