[Fail] Gamescom akkreditiert keine Privaten Blogs mehr

Ob sich die Köln Messe damit nicht ins eigene Fleisch schneidet? Wie aus den aktualisierten Akkreditierungsrichtlinien (Wiki: „[..]Akkreditierung die Zulassung von Medienvertretern zu bestimmten Veranstaltungen.“) der diesjährigen gamescom hervorgeht, werden in diesem Jahr keine Privaten Blogger, Webseitenbetreiber und Podcaster mehr akkreditiert. Die Veranstalter der gamescom reagieren damit auf die Zahlreichen Hobby-Journalisten, welche im letzten Jahr nur zu genüge erschienen sind. Offiziell heißt es: „Es werden keine Akkreditierungen an Inhaber privat initiierter Spiele-Homepages, privat initiierter Blogs sowie Podcast-Seiten ausgestellt.“.

Natürlich ist es nachvollziehbar, dass ein Hobby Journalist nicht annähernd so viel Ahnung haben kann wie jemand, der es studiert hat. Trotzdem bietet es sich, insbesondere auch für junge Blogger wie mich, immer wieder gut an auf großen Messen auch mal dahin zu dürfen wo auch „die großen“ rumturnen. Denn dort ist es meist leerer und es gibt dort exklusivere Informationen & Co. Klar ist es eine unverschämt, dass manche Leute sich einen Blog wenige Tage vor Messestart erstellen um so an ein kostenloses Ticket zu kommen, aber deshalb direkt alle Blogger verbannen?

Meiner Meinung nach hätte es gereicht, die Akkreditierung einfach etwas zu erschweren, beispielsweise mindestens 200 gebloggte Artikel, mindestens 1 Jahr bestehen und <250 echte Besucher pro Tag. Das hätte vollkommen gereicht und jeder halbwegs gescheite Blog hätte nach wie vor die gamescom als Mitglied der Presse besuchen können.  Aber was sollen wir machen, die anderen haben es versaut. Ich war im letzten Jahr am Pressetag da und es war wirklich sehr voll. Hunderte Kinder nicht älter als 14 und mit Sicherheit nicht in der Lage etwas fehlerfrei und in Deutscher Sprache zu bloggen.

Mich hindert das ganze jedenfalls nicht daran nächstes Jahr wieder die gamescom 2013 in Köln zu besuchen und bis dahin wird sich bestimmt wieder etwas geändert haben. Falls nicht, versuch ich’s halt trotzdem. Finde sicher 2-3 gute Argumente, wieso sie mir einen Presseausweis ausstellen sollten. 😉 Trotzdem ist es schade für all diejenigen, die wirklich „Professionell“ über Games bloggen und die Chance an Exklusiv-Material zu kommen, dieses Jahr nicht bekommen.

  • „Klar ist es eine unverschämt“ sollte wohl Unverschämtheit werden und damit hat sich Herr Schäfer selbst ins Bein geschossen 😀 Denn wie er sonst noch schreibt: „Hunderte Kinder nicht älter als 14 und mit Sicherheit nicht in der Lage etwas fehlerfrei und in Deutscher Sprache zu bloggen.“ Da schließt er sich somit wohl mit ein 😀
    Spaß bei Seite, wäre ja wirklich schade, wenn du da nicht mit Presseausweis hinkommst, ich drück dir die Daumen 🙂

    • Bin ja 17 und durchaus in der Lage halbwegs Professionell und in fehlerfreier Rechtschreibung zu bloggen. Denke mal, dass das die Kiddies nicht von sich behaupten können.
      Grüße

  • Sehr geehrter Herr ****,

    vielen
    Dank für Ihre Anfrage nach einer Akkreditierung. Aus Ihren Angaben geht
    leider nicht hervor, dass Sie journalistisch tätig sind. Wir sind
    unseren Kunden gegenüber verpflichtet, nur
    Personen zu akkreditieren, welche die Messe zur journalistischen
    Recherche und Berichterstattung nutzen. 

    -.-‚

    • Hallo,

      vorab: cooler Blog. 🙂 Gute Posts!
      Nun zum Thema: hast du nicht genau angegeben, dass du einen Blog mit News Beiträgen hast?

      Grüße

      •  Danke, das kann ich nur erwidern 🙂

        Wenn ich mir das Online-Formular zur Akkreditierung anschaut sehe ich nicht WO
        ich angeben soll das ich einen Blog mit News Beiträgen habe. Man kann lediglich
        das Medium, in meinem Fall „Internet“ und den Link zur Website
        angeben. Finde es echt traurig, vor allem weil man mit Blogs zur CeBIT
        zugelassen wird, welche ja einen weitaus professionelleren/schwierigeren Charakter
        hat.

        • Da stimme ich dir zu. Notfalls einfach nochmal bei der Köln Messe anrufen und explizit nach dem Grund für die Ablehnung deines Akkreditierungsantrags fragen.
          Wobei ich auch finde, dass die CeBIT im allgemeinen einen viel professionelleren Charakter hat. Aber naja, was sollen wir machen. Die bestimmen wer eins bekommt und wer nicht.. 🙁
          Grüße

          •  Ich überlege mir nen Jugend Presseausweis zuzulegen, mit Presseausweis scheint man ja ohne weitere prüfung akkreditiert zu werden.

            LG Lukas 🙂

          • Gute Idee. Abe wo bekommt man so einen?

            Btw.: Wie haste eigentlich zu meinem Blog gefunden? 🙂

            Gruß

          •  http://www.junge-presse.de/ für NRW.

            Haben gemeinsame Freunde, hab schonmal was von „Nölsch“ gehört, hab mir die seite dann mal angeschaut und aboniert :b

          • Achso, interessant! Werde mal ein wenig auf der Seite stöbern. 😉

            Wo hast du denn von NölSch.de gehört? :b

          • Da bin ich mir gar nicht mehr so sicher, denke iwie via Facebook 😀

            Leider gibts bei der Jugendpresse NRW keinen Redaktionspresseausweis (20€ Jahr + 5€ pro Redaktionsmitglied) sondern nur den Presseausweis (12€ Mitgliedsbeitrag + 15€ für den Presseausweis)

          • Also kann sich quasi jeder einen Presseausweis machen?! 😀

  • Sehr geehrter Herr Schneider,
    vielen Dank für Ihre Akkreditierungsanfrage. Ihre Pressekarte geht Ihnen in den nächsten Tagen per Post zu.
    mit freundlichen Grüssen, gamescom Presseteam Dennis Klenk 

    Wir von GermanGameRoom.de haben 2 Karten bekommen eine für mich und eine für meinen Teamkollegen.
    Schreib das Akkerditierungsteam einfach an und sag denen dass du es verstehst, dadurch aber erheblich in deiner Arbeit eingeschränkt wirst, denn dass hat bei uns auch geholfen 🙂

    • :O
      Wie viele Besucher habt ihr denn auf eurer Seite pro Tag ungefähr ?

    • Ja wie geil 😀 Gratulation euch. Schließe mich Anno an, wie viele Besucher habt ihr denn so am Tag?

      Grüße

  • Und ich hatte mich schon gefreut, wenn meine Seite dann mal läuft da als Presse-Mitglied hin zu kommen. ._.

    • Du hast mittlerweile mal ne Seite? Link her! 😀

  • Peter

    Privat bedeutet nur dass es keine einzelperson macht. Jedoch eine E.V. kann sich als nichtprivat sehen, abzusehen ist von professionell. Denn laut Gesetz sowohl in BRD als auch in der EU zählt jeder als journalist der diese tätigkeit macht.

    • Danke für die Information! Werde es dieses Jahr auf jedenfall wieder versuchen. Vielleicht klappt es ja 😉

  • Pingback: NölSch.de auf der gamescom 2015! | NölSch.de ()

Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Spider-Man: Homecoming kommt in den USA als Arcade-Spiel heraus

Look Out! Here comes the Spider-Man 🕷️ I've got 4 more photos from the set to post so check tomorrow 😘 Photo by: @nicolayardy #SpiderMan #SpiderManCosplay #Marvel Ein Beitrag geteilt...

Schließen