Microsoft’s Xbox 360 schreibt erneut rote Zahlen

Die „Entertainment & Devices Division“ von Microsoft, welche unter anderem aus dem Games-Bereich besteht, ist nach einigen Quartalen mit Gewinn, im letzten Quartal in den Keller gerutscht. So meldete Microsoft für den Bereich einen Verlust von 260 Millionen US-Dollar bei einem Umsatz von 1,62 Milliarden US-Dollar. Das sind 16% weniger als noch im gleichen Zeitraum im Vorjahr.

Die Ursache sei vor allem der Videospielsektor. Microsoft verkaufte in den ersten drei Monaten diesen Jahres „nur“ rund 1,4 Millionen Xbox 360 Konsolen. Das sind mehr als 48% weniger als im letzten Jahr. Trotz diesem schlechten Ergebnis kann Microsoft das ganze sicherlich gut wegstecken. Ich meine bei einem Umsatz von 17,2 Milliarden US-Dollar und 5,1 Milliarde US-Dollar Gewinn im 1. Quartal…

via Gamescaptain.de