Ein Fazit der Veranstalter – CeBIT Abschlusspressekonferenz

Die ganze Welt schaute in den vergangenen Tagen auf Hannover. Hunderttausende waren vor Ort um sich die CeBIT, die Weltweit größte Computermesse, anzusehen. Klar, Besucher und Geschäftsführer waren zufrieden, doch in wie weit hat die CeBIT 2012 die Erwartungen der Veranstalter erfüllt? Wie zufrieden sind die Frauen und Männer hinter den Kulissen mit der diesjährigen?

Genau um diese Fragen ging es auf der heutigen und letzten Pressekonferenz der CeBIT 2012. Vertreter nationaler und internationaler Presse versammelten sich um 10 Uhr im Convention Center im Saal 3 B. Unter anderem auch ich, um für euch mal reinzuhören was die Veranstalter der Presse mitzuteilen haben. Empfangen wurde ich von drei netten Damen, welche mir einige Werbegeschenke angeboten haben. In dem relativ kleinen Saal konnte ich mich an einen der rund 40 Tische Setzen, wo jeweils je 4 Gedecke aufgetragen wurden. Nachdem ich platz genommen hatte, empfing mich auch gleich ein Kellner, welcher mir Kaffee gebracht hat (ich hasse Kaffee! :D). Auf dem Tisch standen übrigens diverse Getränke und genügend Fingerfood auf meinem Teller um nicht gleich vom Fleisch zu fallen! Naja: Netbook, Block und Stift rausgeholt und schon gings los.

Die CeBIT in Hannover hatte in diesem Jahr über 4200 Aussteller, das sind mehr als im letzten Jahr. Aber auch die Besucherzahlen können sich sehen lassen, so schätzt man bis Samstag Abend weit mehr als 300.000 Besucher aus über 110 Ländern die CeBIT 2012 besucht haben werden, davon mehr als 50.000 Besucher aus dem Ausland. Trotzdem musste man zugeben, das mit Sicherheit einige Besucher aufgrund der Streiks nicht zur Messe kommen konnten. Auch das Thema Cloud-Computing ist, genau wie im letzten Jahr, weiterhin ein Top Thema bei allen Anwendern und Geschäftspartnern. Während der CeBIT wurden über 1500 Seminare/Workshops durchgeführt und mehr als 700 Geschäftsgespräche geführt.

Besonders gefreut haben sich die Veranstalter über die zahlreiche Teilnahme an der „Roter Punkt Aktion“, bei der es darum ging, während des Streiks am vergangenen Donnerstag sich einen roten Punkt hinter die Windschutzscheibe zu legen und Besucher mit zur CeBIT zu nehmen. So waren es 100.000 Punkte die gedruckt wurden und über 10.000 Menschen, die durch die Aktion zur CeBIT geshuttled wurden. Doch die Aktion brachte auch neue Geschäftskontakte, welche während der Fahrt entstanden sind. „Teilweise hatte man in unter einer Minute eine Mitfahrgelegenheit“, und dass am Besucherstärksten Tag so die Veranstalter.

Zum Abschluss wurde noch gesagt, dass das Partnerland Brasilien ein sehr hohes Potenzial besitzt. So gehen dort über 45 Millionen Kinder und Jugendliche zur Schule. Im großen und ganzen ist man sehr zufrieden mit der diesjährigen CeBIT, vor allem auch, da die über 700 CEO’s auch zufrieden sind. Die Eröffnung, mit über 16.000 zuschauern via Internet, durch Kanzlerin Merkel war auch für die Veranstalter einer sehr große ehre und durch die Übertragung aus dem All von der ISS „eine der schönsten“ Eröffnungen überhaupt.

Obwohl ich mich während der Pressekonferenz mehr oder weniger unwohl gefühlt habe, weil ich irgendwie nicht so wirklich in das Publikum gepasst haben (alle hatten Anzüge an und Kameras dabei) fand ich die Konferenz ganz gut. War auch mal ganz cool bei denen zu sitzen, die im Journalistischen Bereich etwas höher sind als ich… Anbei noch ein paar Impressionen der Pressekonferenz.

Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Spider-Man: Homecoming kommt in den USA als Arcade-Spiel heraus

Look Out! Here comes the Spider-Man 🕷️ I've got 4 more photos from the set to post so check tomorrow 😘 Photo by: @nicolayardy #SpiderMan #SpiderManCosplay #Marvel Ein Beitrag geteilt...

Schließen