„Das neue iPad“ – Infos und ein Denkanstoß

Das neue iPad. Nachdem es am Mittwoch gegen Abend Deutscher Zeit in San Francisco von Tim Cook, CEO von Apple, vorgestellt wurde, ist das Gerät derzeit in aller Munde. Ein Großteil der Technik-Gemeinde spricht nur noch davon und der gewöhnliche Heimanwender freut sich nun über den gesunkenen Preis des iPad 2 und fragt sich wahrscheinlich was das neue iPad denn nun bringt.

Fangen wir etwas weiter vorne an – und zwar mit den neuen Features, die das neue iPad mit sich bringt. Nun, also das iPad in seiner aktuellsten Fassung verfügt über das vom iPhone 4 bekannte Retina Display (3,1 Millionen Pixel und somit das schärfste Tablet-Display überhaupt), der iSight Kamera mit 5MB (ebenfalls vom iPhone 4 bekannt), den AX5 Prozessor (getaktet auf 4 Kerne) mit verstärkter Grafikperformance. Auch LTE ist jetzt in der „3G-Version“ verbaut, welche aber in Deutschland nicht nutzbar ist.).

Neben diesen Neuerungen, bekommt das neue iPad auch Apples neueste iOS 5 spendiert. Außerdem verbessert wurde Siri mit neuen Sprachen. Die Diktierfunktion wurde hinzugefügt, aber auch Full-HD Videoaufnahmen sind jetzt  möglich. Nebenbei hat Apple auch gleich mal die Kamera App neu designed. Nennenswert ist vielleicht auch die Akkulaufzeit, denn diese bleibt bei 10 Stunden im Betrieb, oder bei 9 Stunden mit 4G Internet. Es ist außerdem um 6 Millimeter dicker als das iPad 2 und rund 34 Gramm schwerer. Auch das Gehäuse ändert sich nicht, so wird das neue iPad weiterhin nur in den Farben schwarz und weiss erhältlich sein.

Preislich liegt das neue iPad in der WiFi Version bei je 479€, 579€ und 679€ (16GB, 32GB, 64GB) bzw. mit LTE bei 599€, 699€, oder 799€ mit jeweils 16GB, 32GB oder 64GB. Erhältlich ist das iPad ab dem 16. März. Mehr Infos findet ihr auf der Webseite von Apple.

Für die besitzer eines iPad 2 lohnt sich der Umstieg meiner Meinung nach nicht. Das iPad 2 ist weiterhin ein Top Gerät und bietet bis auf weiteres noch ausreichend potenzial. Abgesehen von den „unverschämt“ hohen Preisen, sollte man es sich sowieso gut überlegen, ob es einem persöhnlich Wert ist für die Neuerungen den entsprechenden Preis zu zahlen. Wenn Apple in Zukunft seine Verkaufstaktik weiter so hoch hält, so sehe ich spätestens mit dem Verkaufsstart von Windows 8 Tablets schwarz. Denn wenn man mal das neue iPad in Relation mit einem Android Tablet setzt, so stimmt das Preis-/Leistungsverhältnis vorne und hinten nicht. Klar sehen Apple’s Geräte Top aus, aber nur weil ein angebissener Apfel drauf ist, rechtfertigt das noch lange nicht den bestialisch hohen Preis. Aber bildet euch eure eigene Meinung!

Kommen wir abschließend noch einmal auf den Namen zu sprechen. „Das neue iPad“ – Wie hört sich das eurer Meinung nach an? Mit Sicherheit ziemlich bescheuert, aber es passt. Stellt euch mal ein Gespräch zweier freunde vor: „Ich habe jetzt das neue iPad!“ – „Welches meinst du?“ – „Ja das neue iPad.“ – „iPad 3?“ – „Keine Ahnung, das neue iPad halt.“. Was meint ihr passiert, wenn das iPad 3 in einem Jahr rauskommt? Sagt man dann immer noch „Das neue iPad?“ oder heißt das iPad 3 dann „Das neue neue iPad“? Was denkt ihr? Meiner Meinung nach eine völlig durchgeknallte aber trotzdem prägnante und auffällige Werbeaktion.

Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Infos zum morgigen Messebesuch der CeBIT in Hannover

Bevor es morgen losgeht findet ihr anbei noch ein paar Informationen bezüglich des Tagesablaufs et cetera. Ich werde nun doch ohne Lars vor Ort sein, jedoch mit zwei Freunden. Abfahrt...

Schließen