Apple spendet 100 Millionen Dollar

Anlässlich des letzten Rekordquartals hat Tim Cook, CEO von Apple, spenden in höhe von insgesamt 100 Millionen US-Dollar veranlasst. Etwa die hälfte davon soll an die Krankenhäuser der Stanford University und die andere Hälfte an die von U2-Frontmann Bono Vox mitbegründete Initiative „Product Red“ (Wikipedia: [..] ist eine [..] Initiative, bei der Unternehmen [..] ihrer Produkte im Design von „Product Red“ verkaufen [..] Ein Teil des Gewinns[..] geht an den Global Fund, eine Organisation zur Bekämpfung von Aids, Tuberkulose und Malaria).

Nach dem Tod von Steve Jobs, Mitbegründer von Apple, wird das Gerücht, er solle nicht Menschenfreundlich und vor allem auch nicht für Spenden bereit gewesen sein, immer lauter. Er selbst soll mal gesagt haben, er würde es ablehnen „Geld zu verschenken“. Tim Cook hingegen zeigt sich gegenüber seinen Mitarbeitern, und überhaupt, sehr großzügig und gewährte diesen sogar auf Mac-Systeme einen Rabatt von 500 Dollar und auf iPads 250 Dollar.