Amazon baut seine Standorte weiter aus

Nachdem erst gegen Ende letzten Jahres, pünktlich zum Weihnachtsgeschäft, das 110.000 Quadratmeter große Amazon Logistikzentrum in Rheinberg am Niederrhein fertiggestellt wurde, zieht der Weltweit führende Onlineshop-Gigant nach und baut seine Standorte weiter aus. So sollen schon demnächst im neuen Lager in Koblenz über 1000, sowie weitere bis zu 2.000 saisonale, Arbeitsplätze geschaffen werden. Eine erhöhte Anzahl von Mitarbeitern sei vor allem während der Weihnachtszeit von nöten, so Amazon.

Nach dem Standort in Koblenz soll schon bald mit dem Bau des Logistikzentrums in Pforzheim begonnen werden. Mit der Ansiedlung weiterer Standorte schafft Amazon nicht nur viele Arbeitsplätze, sondern erweitert auch seine Kapazitäten für den Versand, welche seit dem Prime-Programm (NölSch.de berichtete) sehr ausgelastet sind. Einigen berichten zufolge, soll sich das Prime-Programm für Amazon nicht rentieren. Marktforscher rechnen deshalb mit weiteren Gewinneinbußen.

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Gute Gründe warum Microsoft’s Windows Phone Betriebssystem auf dem besten Weg nach ganz oben ist

"Windows Phone ist scheiße!", "Windows auf dem Handy?!", "iOS und Android sind viel besser als Windows Phone!", "Das nutzt doch...

Schließen