Außergewöhnliches auf der gamescom?

Bevor ich den Blogpost über die Babes und mein Abschließendes Resummee schreibe möchte ich noch etwas loswerden. Denn was mir heute auf der Messe enorm aufgefallen ist, dass sehr sehr viele Leute durch die Hallen schlendern, die Garantiert keine Journalisten oder Fachbesucher sind. Da waren zum Beispiel 6-14 Jährige mit einem „Exhibitor-“ und 16-19 Jährige mit einem „Trade Visitor-“ Ticket. Sehr komisch wie ich finde…

Was mir auch aufgefallen ist, das schon heute, am Medientag, sehr viele Mitarbeiter des Kölner Ordnungsamtes und eine menge Security vor Ort waren. Ich kann mir nicht erklären warum… Morgen ist das vielleicht angebracht bei den tausenden Menschen, aber schon heute? Was meint ihr?