Kostenlos & legal Musik „herunterladen“

Egal wie komisch die Überschrift klingt, es ist möglich. Eigentlich ja ein Widerspruch in sich, denn gewöhnlicher Weise muss man ja für Musik bezahlen. Doch es gibt eine Möglichkeit unkompliziert, legal und schnell an viel, sowohl aktuelle als auch ältere, Musik zu kommen. Wie das ganze funktioniert möchte ich euch im heutigen Blogpost etwas näher bringen.

Der Schlüssel zum Erfolg nennt sich in dem folgenden Fall „Radio.fx“ – ein kostenloses Programm mit dem ihr aus dem Radio Musik aufnehmen könnt. Das Programm zeichnet in der kostenlosen Version von bis zu 4 Radiosendern gleichzeitig auf und benennt sogar die Lieder aus dem Radio, sofern der Sender sogenannte „StreamTags“ mit den Songinformationen mitsendet. Die Firma „Tobit.Software“ bewirbt ihre Software selber wie folgt:

Jetzt kommt Deine Lieblingsmusik vollautomatisch auf Deinen PC! Radio.fx schneidet sämtliche Tracks aus dem Internet-Radio mit und verknüpft sie mit Coverbildern, Lyrics und sogar den aktuellen Musikvideos! Blitzschnell spulst Du durch Deine ständig wachsende Titelsammlung, springst von Track zu Track, studierst Songtexte, die neuesten News Deiner Lieblingskünstler und erstellst
aus Deinen Favoriten Deine ganz eigene Kollektion. Und wenn Du mal
einen Titel suchst, den Radio.fx Dir noch nicht geliefert hat, bringt Dich
die Musiksuche in Nulkommanix direkt an die Quelle.

Soweit so gut, eigentlich gibt es nicht wirklich viel zu dem Programm zu sagen, ihr müsst es einfach nur installieren, eure Lieblingsradiosender hinzufügen und ein wenig abwarten, bis sich eure Mediathek gefüllt hat. Dann könnt ihr entweder die Songs mit der Maus aus dem Programm auf euren Desktop ziehen oder euch die Lieder direkt aus Radio.fx anhören. Ihr solltet euch vorher gut überlegen, wo ihr Radio.fx installiert, da die Dateien nach einer Zeit eine Größe von mehr als 15GB erreichen (können).

Ich selbst nutze das Programm nun schon seit mehr als zwei Jahren und bin mehr als zufrieden damit. Kostenlos eine so große Sammlung an Musik zu bekommen ist eigentlich unmöglich. Der größte Teil meiner Musiksammlung besteht aus Liedern, welche ich mit Radio.fx „aufgenommen“ habe. Desweiteren stimmt die Qualität der Lieder, einziger Nachteil: manchmal Quatscht der Radiosprecher dazwischen und versaut so die Aufnahme. Aber auch hier keine Sorge: Songs werden auch doppelt aufgezeichnet, so kann man sich dann ggf. die bessere Version aussuchen. An dieser Stelle auch gleich mal meine Webradio-Sender Empfehlungen: 1.) TOP 100 Station (Pop, Rock, Top-25) & 2.) Today’s Hitz (Hip-Hop, Pop, Rock, Top40). Außerdem muss man ja heutzutage sowie sehr aufpassen, wenn man etwas illegal herunterlädt. So bietet dieses Programm den Vorteil legal Musik zu beziehen. Um das ganze rechtlich noch zu untermauern gibt es an dieser Stelle folgenden Hinweis:

Wer Sendungen aus dem Internetradio aufnimmt, verstößt nach der aktuellen Rechtslage nicht gegen bestehende Gesetze. Nach dem neuen Urheberecht ist das Aufnehmen bzw. Speichern von Audio- und Videodaten – und dazu zählen eben auch Aufnahmen aus dem Internetradio bzw. Webradio – nur dann verboten, wenn man dabei einen Kopierschutz umgeht. Und genau diesen Kopierschutz gibt es für „Sendungen“ im Webradio nicht. Noch nicht! Solchermaßen aufgenommene Songs darf man auch digital vervielfältigen und archivieren, zum Beispiel auf einem MP3-Player oder auf CD-Brenner, sofern dies für den Eigenbedarf geschieht. Ob im Rahmen des im Zweifel sehr eng zu fassenden Begriffes des Eigenbedarfs weitere Kopien angefertigt werden dürfen, ist bisher rechtlich nicht eindeutig geklärt. Zumindest gibt es dazu keine neuere Rechtsprechung. In einem frühreren Urteil des Bundesgerichtshofes (BGH GRUR 1978, 474, 476) wurden 7 Kopien noch für rechtmäßig erklärt, die allerdings nur an die engsten Familienmitglieder und engsten Freunde unentgeltlich weitergegeben werden dürfen. Es ist allerdings fraglich, ob die damalige Rechtsauffassung angesichts der mittlerweile stark veränderten Technologien noch Bestand haben würde. Sicher ist jedenfalls: Das Verkaufen solcher CDs oder das Anbieten dieser Lieder bei P2P-Tauschbörsen verstößt unzweifelhaft gegen das Urheberrecht und ist somit illegal.

Anbei noch ein paar Screenshots von Radio.fx. Die kostenpflichtige „PRO“ Version gibt es im übrigen am 19,90€ hier zu kaufen. Mehr Infos zu Radio.fx findet ihr hier.

Ich hoffe ich konnte euch mit diesem Beitrag von diesem Programm überzeugen. Bei Fragen nutzt wie immer die Kommentarfunktion unter diesem Beitrag! 🙂

  • Benutze dieses Tool schon seit langer Zeit selber. Bei mir ist meist nur die falsch aufgenommene Länge der Stücke ein Problem. Ansonsten ist das Programm, wie du gesagt hast Top !

Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Spider-Man: Homecoming kommt in den USA als Arcade-Spiel heraus

Look Out! Here comes the Spider-Man 🕷️ I've got 4 more photos from the set to post so check tomorrow 😘 Photo by: @nicolayardy #SpiderMan #SpiderManCosplay #Marvel Ein Beitrag geteilt...

Schließen