Exklusiver einblick in Google+

Nachdem mir am Freitagabend eine Einladung zum testen von Google’s drittem Versuch eines Soziales Netzwerks, freut es mich euch heute hier exklusiv auf NölSch.de eine kleine Zusammenfassung von Google+ zu präsentieren. Vorab: Google+ befindet sich derzeit in einer eingeschränkten Beta-Phase, das heißt, dass nur Leute mit einer Einladung ins Netzwerk dürfen. Alle anderen müssen bis zum finalen Releasetermin abwarten. NölSch.de hat eine Einladung bekommen und somit exklusiven Zugang zu Google+.

Zum warm werden ein paar kurze Fragen: 1.) Kann Google+ seinen Konkurrenten facebook ablösen/überholen? 2.) Wie kann man facebook denn überhaupt noch perfektionieren? 3.) Werden über 750 Millionen facebook Mitglieder zu Google+ wechseln? Im laufe des Beitrags werde ich auf diese Fragen eingehen, aber schon vorweg sollte sich jeder diese Fragen selbst beantworten.

Nun, also man melden sich wie gewohnt bei Google an und landet auf dem sogenannten „Stream“ oder besser gesagt der „Home“-Seite des Netzwerks. Von hier aus ist alles weitere nur wenige Klicks entfernt. Zu seinem eigenen Profil kommt man mit einem Klick auf den gleichnamigen Button, Circles, Fotos und der Stream sind als Button daneben aufgereiht. Personen findet man mit der danebenliegenden Suche. Links sieht man in seiner „Sidebar“ die eigenen Circles & Sparks, darunter befindet sich der Chat. Rechts kann man einen Webcam-Unterhaltung starten, bei Google+ „Hangout“ genannt. So viel zum Steam bzw. der Homeseite.

Wie man sieht benutzt Google ausschließlich Englische Wörter zur Betitelung seiner Funktionen. Circles, Hangouts, Sparks, Streams – an diese Wörter wird man sich wohl oder übel bei der benutzung des Netzwerks gewöhnen müssen. Im folgenden will ich euch diese Funktionen ein wenig näher bringen. Starten wir mit Circles: Damit ihr schnell und flexibel auf eure Freunde(slisten) zugreifen könnt, bieten euch Google die Möglichkeit eure Freunde in Gruppen einzuteilen – damit will der facebook Konkurrent anscheinend das Problem des 750 Millionen Mitglieder starkem Netzwerk lösen und für übersichtlichere Freundeslisten sorgen. Fraglich ob diese Funktion genutzt wird, denn auch facebook bietet diese Möglichkeit und wird auch dort von nur wenigen Mitgliedern genutzt. Ein weiteres Feature: Hangouts – leider zu früh angekündigt, denn schon wenige Stunden später nach Bekanntgabe seitens Google hat facebook nachgezogen und seinen Chat komplett überarbeitet und einen Visuellen Chat mithilfe von Skype integriert. Als nächstes Sparks: So wie es auf facebook die „Gefällt mir“-Seiten wie Nutella, Ferrari etc. gibt, ordnet Google gleich alle Unternehmen in eine passende Kategorie und listet dem Nutzer Neuigkeiten dazu auf einer Seite auf. Zuletzt der Stream – wie schon oben erwähnt ist der Stream nichts anderes als die Homeseite eines jeden Sozialen Netzwerks. Hier befindet sich alle Neuigkeiten und Funktionen nur einen Klick entfernt und bieten dem Nutzer einen übersichtlichen & schnellen Zugriff auf alle Funktionen des Netzwerks. Übrigens: Egal wo ihr euch auf Google herumtreibt, mit einem Klick auf „+EUER NAME“ kommt ihr immer zu Google+ und mit einem Klick rechts oben auf das Zahnrad zu den Einstellungen.

Okay, Google+ sollte für die meisten jetzt kein Fremdwort mehr sein – hoffe ich zumindest. Doch werde ich jetzt mal etwas auf den Kern des Netzwerks eingehen. Man muss immer bedenken, dass Google das Rad nicht neu erfinden kann. Das heißt, dass im großen und ganzen vieles von facebook abgekupfert wurde, sei es der Aufbau, die „gefällt mir“- Funktion oder der Chat. Es ähnelt an vielen Stellen dem Netzwerks Riesen facebook. Desweiteren sollte einem bewusst sein, dass die Daten bei Google liegen. Dem DATENSPEICHER schlecht hin. Ist ja kein Geheimnis, dass Google jegliche Nutzerdaten, wie z.B. Suchanfragen, E-Mails, Fotos, et cetera auf seinen riesigen Serverfarmen speichert und für die Verbesserung seines Suchalgorithmus nutzt. Von daher sollte man wirklich sehr sehr Vorsichtig sein und gründlich überlegen was man dort einstellt. Denn Google trägt einen Großteil der Nutzerdaten von Google+ in die Suchmaschine ein, was einen direkten Zugriff über die Google Suche auf eure Daten ermöglicht. Zum Vergleich: Google findet von facebook nur Nutzerprofile – keine Bilder oder sonst was (wenn man denn seinen Datenschutzeinstellungen richtig eingestellt hat, mehr dazu hier). An dieser stelle ein Lob an Google, denn Einstellungen bezüglich Datenschutz sind wenigstens gegeben, wenn auch nur beschränkt…

Nachdem ich das Netzwerk ein wenig ausgetestet hab kann ich wirklich nur sagen: lasst die Finger davon. Die letzten beiden Sozialen Netzwerke aus dem Hause Google sind nicht umsonst geflopt und schon nach wenigen Wochen wieder vom Netz genommen worden. Google ist ein Daten-Allesfresser und das kann einem später noch sehr zum Verhängnis werden. Außerdem ist das Netzwerk meiner Meinung nach viel zu unübersichtlich und verwirrt einen mit den ganzen Sparks & Circles. Es bleibt jedoch abzuwarten wie sich Google+ nach seinem offiziellen Start entwickeln wird. Ich bezweifle wirklich, dass die über 750 Millionen facebook Mitglieder nicht mal ansatzweise zu Google+ wechseln. Noch dazu bietet Google+ nicht wirklich etwas neues/besser oder gar etwas innovatives, was facebook nicht schon zu bieten hat.

Wer dennoch am Netzwerk interessiert ist, hat die Chance eine Einladung zu bekommen. Wie? Ganz einfach: schreibt einfach unter dem Beitrag als Kommentar was „Hangout“ im Bezug auf Google+ bedeutet. Die Einladung wird an die im Kommentar hinterlassenen E-Mail Adresse verschickt.

Ich hoffe euch hat der kleine Einblick in Google’s neues Netzwerk gefallen und seit nun aufgeklärter über seine Funktionen und Arbeitsweise. Screenshots findet ihr in der Galerie weiter unten. Bei Fragen helfe ich gerne weiter und wenn euch das hier gefallen hat, würde ich mich freuen wenn ihr den Beitrag mit euren Freunden auf anderen Plattformen teilen würden 🙂

Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Spider-Man: Homecoming kommt in den USA als Arcade-Spiel heraus

Look Out! Here comes the Spider-Man 🕷️ I've got 4 more photos from the set to post so check tomorrow 😘 Photo by: @nicolayardy #SpiderMan #SpiderManCosplay #Marvel Ein Beitrag geteilt...

Schließen