Hacker Geohot arbeitet jetzt für Facebook

Der in den Medien wegen dem PS3-Hack quasi „zerfetzte“ Hacker Geohot alias George Hotz scheint nun neue Arbeit gefunden zu haben. Laut dem Blog Techunwrapped arbeitet dieser seit Mai diesen Jahres bei Facebook. Vermutlich beschäftigt er sich dort mit der Sicherheit des Social Netoworks, in diesem Gebiet kennt er sich ja bestens aus. Er selbst fühle sich bei Facebook sehr wohl, so sprach er in einem Interview bezüglich seinem neuen Arbeitsumfeld von einem „fantastische Arbeitsplatz“. Bekannt wurde Geohot unter anderem für seine zahlreichen Tools in der Jailbreak-Szene wie z.B. Blackrain oder seinen Playstation 3 Hack, welcher es möglich gemacht hatte Sicherheitskopien auf der Konsole abzuspielen. Besonders letzteres brachte ihm juristische Probleme, so gab es einen Wochenlangen Machtkampf zwischen Sony und Geohot (bzw. seinen und deren Anwälten).

Woran genau jedoch der 21 Jährige bei Facebook beschäftigt ist unklar, jedoch werden in der Blogger-Szene Gerüchte laut, dass dieser an der Entwicklung einer iPad App für Facebook beteiligt sei.  Ganz so weit her geholt scheint dieses Gerücht jedoch nicht, da Facebook erst vor kurzem ein solches Projekt bestätigt hat.