Google’s StreeView scannt Häuser mit Lasertechnik

Wie heute die Hannoversche Allgemeine Zeitung berichtete, heißt es, dass Google schon seit Jahren in Deutschland neben der Fotografie von Häusern diese auch einscannt. Google soll schon mit klagen gedroht worden sei, jedoch heißt es, Google hätte schon mehrmals über dieses “Feature” berichtet. Datenschützer fordern eine Erklärung dafür.

Laut eines Googlesprecher wird ein Scan wie er bei (Autobahn-)Mautsystemen verwendet und ein Scan von Häusern sei nicht Genehmigungpflichtig.

Irgendwie klar, dass Google die Häuser auch gleich mitscannt. Lohnt sich ja für die. Eine Fahrt und gleich Foto + 3D Scan dabei. Rechtswidrig ist das ganze wiederrum nicht. Hätte man an Google’s Dienst “Maps” gedacht wüsste man auch das Google die 3D Funktion auch bei noch mehr Objekten verwenden möchte.

Quelle: gulli.com | Text © NölSch.de

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Alan Wake kostenlos ausgraben

Verwirrt? Ja das waren mehrere tausend Menschen am Freitag Abend auch. Microsoft hatte sich eine lustige Aktion einfallen lassen -...

Schließen