[Review/Info] Xbox 360

[Artikel veraltet – Stand 2010]
Die Konsole schlecht hin
  • Aussehen/Design
  • Technik
  • Multimedia
  • Xbox Live
  • Avatare
  • Freunde
  • Reputation
  • Gamerscore
  • Gamercard
  • Avatar
  • Marktplatz

Die Xbox 360 ist eine von Microsoft entwickelte Konsole und löste im November 2005 die Xbox ab. Verkauft wurde die Xbox 360 bisher ca. 28 Millionen mal (Stand: Januar 09).

Hersteller: Microsoft
Typ: Stationäre Spielkonsole
Generation: 7. Konsolen-Generation
Prozessor: 3.2 GHz PPC Tri-Core Xenon
Grafikprozessor: 500 MHz ATI Xenos
Speichermedien: HDD, CD-ROM, DVD-ROM

Es gibt 3 Versionen der Xbox 360, welche sich lediglich im Zubehör unterscheiden.

Arcade Core Elite
Preis 179€ 239€ 299€
Farbe Weiß Weiß Schwarz
Festplatte 60GB 120GB(Schwarz)
Memory Unit (256MB)
Headset X (Schwarz)
Arcadegames X
Ethernet Kabel X X
HDMI Kabel X

Seit März 2007 verfügen alle Versionen auch über einen HDMI Anschluss an der Rückseite.

1. Aussehen/Design

Die Versionen Core und Arcade sind Weiß, die Elite jedoch Schwarz. (Es gibt eine Limitierte Version der Xbox 360 im Halo 3 Design) Vorne findet man 2 Memory Unit Steckplätze, Den An/Aus Knopf, DVD/CD Laufwerk, Infrarot Schnittstelle (für Fernbedienung), 2 USB Ports und einen Wireless Knopf (zum Synchronisieren von Controllern, Headsets, etc.). Auf der Rückseite befinden sich: Ethernet-, AV-, HDMI-, 1x USB-2.0 Eingang.

2. Technik

Prozessor

Der Prozessor nennt sich Xenon, besiert auf der PowerPC-Architektur und wurde von IBM nur für die Xbox 360 entwickelt. Er besteht aus 3 Kernen, wovon jeder Kern 2 Threads gleichzeitig bearbeiten kann.

  • 115,2 GFLOPS
  • bis zu 9,6 Milliarden Polygone pro Sekunde
  • 3 x 3,2 Gigahertz + Hyper-Threading

Grafikprozessor
Der bei der Xbox 360 eingesetzte Prozessor mit dem Namen Xenon wurde nicht von NVidia wie beim Vorgänger sondern von ATI entwickelt.

  • 338 Millionen Transistoren
  • 48 Unified Shader-Architektur
  • Der Grafikchip kann 160 Shader-Vorgänge pro Taktzyklus darstellen
  • Fungiert auch als Northbridge
  • Shader Model 3.0+
  • 500 Millionen Polygone pro Sekunde

Rechenleistung

48-96 Milliarden Shader-Operationen pro Sekunde (Ohne CPU)

Arbeitsspeicher
Der Arbeitsspeicher verfügt insgesamt über 16 Speicherblöcke mit jeweils 32 MB, insgesamt also 512 MB Speicher mit 700 MHz Takt.

Tonausgabe
Unterstützt werden alle gängigen Formate wie Dolbi Digital 5.1 mit WMA Pro, auch Pro Logic 2.

Laufwerk

Die Xbox 360 verfügt über ein 12x DVD-Laufwerk, welches bis ende 2006 von Philips, Hitachi, Toshiba, Samsung und BenQ gebaut wurden. Seit Ende 2008 jedoch werden nur noch Laufwerke der Firma LiteOn verbaut, da diese Leiser sind.

Ein- und Ausgabe

  • Bis zu vier Controller
  • Drei USB-2.0-Anschlüsse
  • Ethernetschnittstelle
  • AV-Ausgang
  • HDMI-Ausgang (seit Ende 2007)

Modifikationen
Verschiedenste Gruppen von Entwicklern, Programmieren und Hackern haben es geschafft die Xbox 360 mit Linux zu betreiben. Desweiteren ist es gelungen das Sicherheitssystem der Xbox 360 so zu umgehen, das es möglich ist Kopierte Spiele zu spielen. Die Gefahr dabei von Microsoft gebannt zu werden ist sehr hoch.

Ring of Death

Die Xbox 360 verfügt über ein eigenes Fehlersystem, welches bei z.B. bei Überhitzung der Konsole bis zu 3 so genannte „Ring of Death“ um den An/Aus Knopf anzeigt werden.

3. Multimedia

Mediacenter
Neben den Standart Funktionen wie Xbox Live kann die Xbox 360 auch mit einem Windows XP/Vista PC synchronisiert werden. Dann können Filme, Bilder und Musik vom Computer Problemlos gestreamt werden.

Hat man einen Windows Computer basierend auf Media Center, kann man dann auch mit der Xbox 360 Internet Surfen und seine Lieblingssendungen anschauen.

Zubehör

Bei solch einer Konsole bedarf es sich auch bei einigem Zubehör, wie z.B. das HD-DVD Laufwerk, mit dem HD Filme abgespielt werden können. Weiteres Zubehör:

  • Wireless Controller
  • Play ’n Chargekit
  • Faceplates
  • Xbox Live Vision
  • Festplatte
  • Lenkrad
  • Headset

4. Xbox Live

Xbox Live bietet neue möglichkeiten. Man kann (wenn Xbox Live Gold) Online Spielen und Exklusive Inhalte herunterladen. Neben dem Onlinegaming gibt es auch den Marktplatz, auf dem Spielinhalte, Filme, Spiele und vieles mehr mit Microsoft Points erworben werden können. (Microsoft Points ist die Online Währung von Microsoft und kann in den meisten Elektroläden wie Saturn, Mediamarkt usw. Erworben werden).
Achtung: Xbox Live ist nicht in allen Ländern verfügbar!Desweiteren hat der Spieler die Möglichkeit ein sog. Avatar zu erstellen das ist eine Figur welche er nach seinen Wünschen gestalten kann (Haare, Gesicht, Klamotten, Schuhe, usw.). Man hat auch die möglichkeit eine Freundeliste zu führen, sowie sein Profil zu gestalten und Gamescore zu sammeln.

Die Kommunikation über Xbox Live kann auf mehreren Wegen erfolgen. Es können Partys veranstaltet werden, dort können Spieler ja nach Spiel zusammenspielen und via Headset Reden. Natürlich können neben den virtuellen Partys auch Nachrichten Versand werden, und Privatgespräche über z.B. die Visions Cam geführt werden.

Nach oder in einem Onlinespiel kann man Spieler nach ihrem Verhalten bewerten. Hat der Spieler z.B. übermäßig viele Teamkills gemacht, so kann man den Spieler abneigen und die Wahrscheinlichkeit das man noch mal mit ihm Spielt ist sehr Gering, da das System den Spieler dann Ignoriert was die Serversuche angeht.

Xbox Live Gold ist Kostenpflichtig und Kostet für 12 Monate um die 60 Euro. Jeder der sich ein neues Xbox Profil macht kann 1 Monat Xbox Live Gold umsonst bekommen. Desweiteren befinden sich in vielen Spielen sogenannte Prepaid Karten mit Goldzugängen.

Das Dashboard ist die Benutzeroberfläche der Xbox 360. Ende 2008 kam das neue Dashboard Update raus, seitdem können auch MPEG 5 Videos abgespiel werden. Desweiteren stehen noch viele andere Neuerungen zur Verfügungen, welche aber nicht Nennenswert sind.

 

Silber Gold
Online Spielen X
Spieler Feedback X
Gamercard X X
Gamerscore X X
Avatar X X
Freundes liste X X
Marktplatz X
Microsoft Points X X

Gamertag
Das Gamertag ist der Benutzername des Spielers. Dieser kann bei der Einrichtung des Xbox Live Kontos gewählt werden.

Gamercard
Zeige deinen Freunden was du Spielst, welcher Gruppe du angehörst und wie viel Gamerscore du schon gesammelt hast:

Gamerscrore
Sammle beim Spielen Punkte für besondere Leistungen und Messe dich mit anderen Gamern Weltweit.

Das war mein Beitrag über die Xbox 360 und ich hoffe ich konnte euch ein wenig in die „dreisechzig-“ Welt intigrieren 😉

Technikdetails sowie Die Bilder der Xbox 360 und dem Logo stammen von Wikipedia der Rest ist selfmade.

Ich würde mich über Renomee freuen. Fragen beantworte ich gerne im Feedback thread und Feedback bzw. Verbesserungen nehme ich auch gerne an.

Gruß,

BlackDuck

P.S. Wer mal mit mir spielen möchte kann mich ja hinzufügen. „Bl4ckDuck

Kopieren und weiterverbreiten (auch nicht Zitierend oder Stückweise) ist ohne meine Erlaubnis nicht gestattet.